2. Internationale Juniorenregatta in Hamburg

26. Juni 2015 @

Bei viel Sonnenschein und wechselnden Windbedingungen haben drei Junioren vom Ruderverein für das Große Freie (RGF) ihre Rennen in Hamburg absolviert. Dabei lagen die Boote des RGF wieder gut in den Plätzen.

Lara Klopp und Maja Rahf wurden im Doppelzweier Zehnte - Foto: S. Kardinal

Lara Klopp und Maja Rahf wurden im Doppelzweier Zehnte – Foto: S. Kardinal

Lara Klopp erruderte im Doppelzweier mit der Braunschweigerin Maja Rahf mit 5:50 Minuten die zehnschnellste Zeit von 36 Booten. Am Sonntag verbuchten sie dann sogar einen Abteilungssieg für sich. Außerdem erreichte Lara den zweiten Platz im Leichtgewicht-B-Juniorinneneiner (Lgw). Florian Knittler errang einen Sieg im Lgw-A-Junioreneiner. Im Vierer war er in der Renngemeinschaft mit Hildesheim und Braunschweig sogar schneller als die norwegische Mannschaft.

Frauke Berger startete zusammen mit ihrer Hamelner Partnerin Joelle Edler den Ranglistentest im A-Juniorinnenzweier. Im Vorrennen erreichten sie den zweiten Platz, im Finalrennen am Ende den 16. Gesamtplatz. Ein fünfter Platz im Achter rundete das Ergebnis an diesem Tag ab.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.