18 Fahrzeuge in einer Nacht: Automarder wieder aktiv

13. Februar 2015 @

Insgesamt 18 Autos sind in der Nacht zu Mittwoch in den Stadtteilen Bothfeld und Lahe aufgebrochen und die Airbags gestohlen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

SN-Polizei Region

Die Anzahl der gestohlenen Airbags pro Nacht wird immer größer – Foto: Red

Die Unbekannten hatten an der Rendsburger Straße bei insgesamt drei geparkten Autos, einem VW und zwei BMW, sowie an zwei an der Kirchhorster Straße abgestellten Hyundais jeweils eine Seitenscheibe aufgehebelt und die Airbags ausgebaut. Darüber hinaus gelangten sie gewaltsam, durch Aufhebeln oder Einschlagen einer Seitenscheibe, in einen BMW an der Straße In den Binsen, in einen Mercedes, der in der Straße In den Seggen geparkt war sowie in einen weiteren BMW an der Straße Thieshof. Desweiteren gingen die Täter einen Citroen und einen BMW am Gieseckeweg an und stahlen die Airbageinheiten weiterer Fahrzeuge, die in den Straßen Gedrathof (Mercedes und Audi), Puritzweg (VW), Weidkampshaide (Seat), Paßweg (Nissan), Tollenbrink (Citroen), Renneberghof (Mercedes) abgestellt waren.

Bei einem im Merianweg geparkten Porsche bauten sie zudem die Frontscheinwerfer aus. Der entstandene Gesamtschaden beträgt nach polizeilicher Schätzung etwa 20 000 Euro. Zeugenhinweise erbittet das Polizeikommissariat Lahe unter der Telefonnummer 0511/109-33 15.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.