Treffen zur Alpha-E-Trasse: Miersch erwartet Einhalten der Zusagen zum Lärmschutz

25. August 2017 @

Anlässlich eines Informationstreffens zur Alpha-E-Trasse am Donnerstag, 24. August, in Rotenburg (Wümme), an dem der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete teilnahmen, zeigt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch zuversichtlich: „Es ist ein notwendiges und wichtiges Signal, dass Herr Ferlemann im Zuge der Veranstaltung nochmals die Zusage bekräftigt hat, dass die Anwohnerinnen und Anwohner bei der geplanten Alpha-E-Trasse einen verbesserten Lärmschutz bekommen sollen.“  So soll ein über das gesetzliche Maß hinausgehender Schutz von Anwohnerinnen, Anwohnern und Umwelt im Einzelfall ermöglicht werden.

An der Strecke durch Sehnde wird die Bahn keinen Schallschutz bauen – Foto: JPH/Archiv

Zuletzt hatte unter den betroffenen Bürgern im Wahlkreis Hannover-Land II immer wieder Unsicherheit geherrscht, ob die Bahn und die Bundesregierung die zugesagten alternativen Lärmschutzplanungen wirklich einhalten werden. „Es ist nun wichtiger denn je, den Dialog zu den Bürgerinnen und Bürgern zu halten und deren Vorschläge bei der Erarbeitung konkreter Lösungen gezielt zu berücksichtigen. Daher werde ich auch zu gegebener Zeit zu einer Informationsveranstaltung in meinem Wahlkreis einladen“, so Miersch weiter.

„Für mich steht nach wie vor außer Frage, dass die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger bei den Ausbaumaßnahmen berücksichtigt werden müssen. Daher werde ich mich auch weiterhin in Berlin für eine Umsetzung der getätigten Zusage einsetzen – denn über den verbesserten Lärmschutz entscheidet am Ende der Bundestag“, so Miersch abschließend.  Allerdings bezieht er sich dabei nur auf den Streckenverlauf von Celle bis Lehrte, nicht im weiteren von Lehrte nach Hildesheim, der auch Sehnde betrifft. Damit bleibt dieser Anteil als sogenannte „Bestandsstrecke“ von den Maßnahmen ausgeschlossen – und der Lärmschutz damit Sache der Stadt und ihrer Steuerzahler.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.