SPD will Fahrradanlage am Bahnhof besser nutzbar machen

2. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Zu einer Anfrage der SPD-Fraktion an die Verwaltung ist es anlässlich der Situation in der Fahrradanlage am Haltepunkt der Bahn in Sehnde gekommen. Dort ist zu beobachten, dass die Zahl der im Käfig abgestellten Fahrräder ständig abnimmt, gleichzeitig aber Neuvergaben von Schlüsseln mit der der Begründung „kein Schlüssel verfügbar“ abgelehnt werden müssen. So folgerte die SPD-Fraktion, dass sicher viele Nutzer ihre Schlüssel einfach nicht mehr abgegeben haben, ohne Rad zu fahren.

Der Fahrradkäfig ist meistens leer und trotzdem gibt es keine Schlüssel - Foto: JPH

Der Fahrradkäfig ist meistens leer und trotzdem gibt es keine Schlüssel – Foto: JPH

Laut Antwort der Stadtverwaltung sind am Bahnhof 40 gesicherte Stellplätze verfügbar, wofür 58 Schlüssel vorhanden und ausgegeben sind. Die Schlüssel wurden an Sehnder ausgeben, die ihren Bedarf für einen gesicherten Platz durch Vorlage einer Dauerkarte für den Nahverkehr belegt hatten – denn später wird der Bedarf nicht mehr nachgeprüft, so dass der weitere Bedarf danach nicht mehr kontrolliert wird. Eine Nutzungsbeschränkung ist zeitlich also bislang nicht vorgesehen.  Für den ausgehändigten Schlüssel des Schließsystems wurden durch die Nutzer zwar jeweils 35 Euro als Pfand hinterlegt, aber oft erfolgt offensichtlich keine Rückgabe.

Da aber immer weniger Stellplätze der Box genutzt werden, andererseits jedoch kaum Schlüssel zurückkamen, wird die Stadtverwaltung, so die Antwort des Bürgermeisters in der Ratssitzung, im August dieses Jahres die Schlösser ausbauen und durch ein Transpondersystem ersetzen. Damit werden alle ausgegebenen Schlüssel wertlos und die Kontrolle des Bedarfs kann durch die Stadtverwaltung besser erfolgen. Denn die Transponderkarten werden jeweils nur für ein Jahr freigeschaltet und verlieren danach ihre Öffnungsfähigkeit durch Neukodierung des Käfigschlosses. Spätestens nach einem Jahr werden dann alle Plätze neu vergeben oder kontrolliert, ob der Bedarf für weitere zwölf Monate noch besteht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.