Bekommt Sehnde eine „Erste Stadträtin“?

22. März 2017 @

Der bisherige Erste Stadtrat Rolf Steinhoff wird zum 1. Juli seine Arbeit als Wahlbeamter beenden und für seinen Posten in der Stadtverwaltung auf eigenen Wunsch nicht wieder kandidieren. Damit setzte die Nachfolgeplanung ein und nun wird sich der Rat der Stadt am Donnerstag in seiner Sitzung mit der Wahl des Nachfolgers – oder der Nachfolgerin – befassen.

Hier zieht eine Erste Stadträtin ein – Foto: JPH

Die Auswahl aus etwas mehr als 50 Bewerbern fiel zunächst offensichtlich nicht leicht, doch am Ende verblieben sechs Kandidaten und Kandidatinnen für die engere Wahl. Daraus sollen sich unter anderem die Fraktionsvorsitzenden, die Gleichstellungsbeauftragte und der Bürgermeister auf Vorschlag auf eine Nachfolgerin geeinigt haben, die derzeit noch an der Universität in Hildesheim ist: Bettina Conrady. Sie hatte wohl am Ende die Nase vorn und wird, mit Zustimmung des Rates, morgen wahrscheinlich für das Amt gewählt werden.

Conrady ist derzeit noch Leiterin des Dezernates 1 für Personal- und Rechtsangelegenheiten an der Universität Hildesheim mit 16 direkten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die zuständig sind für rund 90 Professoren, etwa 400 Lehrkräfte der verschiedensten Qualifikationsstufen und zirka 230 Personen im nicht-wissenschaftlichen Bereich. Nachdem sie zunächst ab dem Jahr 2000 im öffentlichen Dienst in Leitungsfunktionen, beispielweise als Leiterin des Personalbereiches und stellvertretende Geschäftsführerin der Arbeitsagentur Hannover tätig war, hat sie 2012 die Leitung des Dezernates 1 an der Universität Hildesheim übernommen. Nun soll sie Mitte des Jahres die Verantwortung als erste Stadträtin in Sehnde übernehmen – wenn der Stadtrat der Empfehlung des Auswahlausschusses morgen folgt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.