Rat beschließt Bauplatz des Feuerwehrhauses Haimar

6. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Lange wurde darum gerungen, Grundstücke betrachtet, verworfen und Gespräche mit Eigentümern geführt – nun hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung vor der Neukonstitution den Bauplatz für das dringend benötigte neue Feuerwehrhaus festgelegt.

Links vor der Gärtnerei soll der Neubau entstehen - Foto: JPH

Links vor der Gärtnerei soll der Neubau entstehen – Foto: JPH

Nachdem der Stadtbrandmeister Jochen Köpfer gegenüber der HAZ am Mittwoch vergangener Woche bereits bestätigt hatte, dass sich der Rat mit dieser Frage im nicht-öffentlichen Teil seiner letzten Sitzung befassen werde, ist nun die Katze aus dem Sack. Der Rat hat sich nach den Worten von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke gestern für ein der Stadt bereits gehörendes Grundstück am Ortseingang von Haimar entschieden. „Von Evern kommend“, beschreibt Lehrke die Lage, „am Ortseingang links vor der Gärtnerei soll das neue Haus entstehen.“

Nachdem mehrere andere Grundstücke auch mit betrachtet wurden und sich dabei die Vorstellungen der Stadt nicht in Deckung mit den Grundstücksbesitzern bezüglich der Preise bringen ließen, fiel diese logische Entscheidung. Dort soll nun so geplant und gebaut werden, „dass es zukunftsfähig ist“, wie der Bürgermeister gestern sagte.

Dabei hat der „alte“ Rat nun die Weiche gestellt für die Lage, der „neue“ muss sich mit dem Flächennutzungsplan, dem Bebauungsplan und der Finanzierung befassen. „Es wird geldlich ein überschaubarere Aufwand bei der Erstellung sein“, so Lehrke, da das Grundstück der Stadt bereits gehöre und eine Erschließung nicht groß erforderlich sei – es kann an bestehende Systeme angeschlossen werden. Je nach Planungsverlauf und Ausschreibungspflicht kann dann die Feuerwehr vielleicht schon 2017 umziehen, wäre zu hoffen. Auf jeden Fall zeigt sich für die Feuerwehrleute von Haimar endlich Licht am Ende des Tunnels.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.