Politik braucht Frauen – auch für die Finanzen

2. September 2015 @

Wo kommt es her und wo geht es hin, das liebe Geld? Diese Frage wird vermutlich viele Bürgerinnen und Bürger einer Gemeinde interssieren. In Lehrte kann man sich jetzt mit den notwendigen Informationen versorgen.

Stadt Lehrte erklärt den Haushaltsplan - Foto: GAH

Stadt Lehrte erklärt den Haushaltsplan – Foto: GAH

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lehrte Freya Markowis hat einen Vortrag organisiert, der den Titel trägt „Das liebe Geld – Aufbau eines kommunalen Haushalts am Beispiel Lehrte“. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 8. September um 18 Uhr im Sitzungsraum von SPD Bündnis 90/Die Grünen im Lehrter Rathaus.

Besonders in Zeiten knapper Kassen müssen Politikerinnen und Politiker die Gelder verantwortungsbewusst und gerecht verteilen. Voraussetzung dafür ist, den Haushaltsplan der Kommune lesen und verstehen zu können. Wo kommt das Geld her? Für welche Dinge wird es ausgegeben? Um diese und andere Fragen geht es bei der Veranstaltung, zu der die Gleichstellungsbeauftragte alle Interessierten herzlich einlädt.

Der Vortrag ist Teil einer Reihe, die die Gleichstellungsbeauftragten des Ostkreises im Rahmen des niedersächsischen Mentoringprogramms „Politik braucht Frauen“ auf die Beine gestellt haben. Ziel des Programms ist, mehr Frauen für die politische Arbeit zu gewinnen.

Die Veranstaltung, zu der natürlich auch Männer ebenso herzlich eingeladen sind, ist kostenlos und öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Christian Rölz, Mitarbeiter des Fachdienstes Finanzen in der Stadtverwaltung, wird einen Überblick über die Struktur eines kommunalen Haushalts geben und Fragen beantworten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Weitere Informationen gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lehrte, Freya Markowis, unter der Telefon-Nr. 05132/83007-23 oder per E-Mail unter freya.markowis [at] lehrte [dot] de

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.