Holger Gutzeit tritt als Ratsherr zurück

18. Dezember 2015 @

Er war Mitglied im Ortsrat Dolgen-Haimar-Evern, Sprecher der CDU-Fraktion dort, Mitglied im Stadtrat und im Fachbereichsausschuss Bürgerservice für die CDU. Sein besonderes Augenmerk galt dabei stets den Bedürfnissen der Angehörigen seines Wahlkreises, aber der Blick ging auch in Richtung des gesamten Ortes. Gestern hat er noch mit den Fraktionskollegen die Mammut-Tagesordnung des Stadtrates absolviert, und doch ist er nach der Sitzung des Stadtrates am Donnerstagabend zurückgetreten und hat alle Ämter und Mandate niedergelegt. Mit einer persönlichen Erklärung wandte er sich danach an seine Wähler, um seinen Schritt zu erklären:

Holger Gutzeit hat mit Wirkung vom Donnerstag seine mandate und Ämter niedergelegt - Foto: Privat

Holger Gutzeit hat mit Wirkung vom Donnerstag seine mandate und Ämter niedergelegt – Foto: Privat

>>Niederlegung meines Stadtrats- und Ortsratsmandates

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
hiermit informiere ich die Stadtverwaltung, dass ich mit dem heutigen Tag meine Mandate niedergelegt habe.

Durch die berufliche Übernahme von Projekten ist es mir in den letzten Jahren immer schwerer geworden, die erforderliche Zeit für meine Ehrenämter, insbesondere für meine Aktivitäten in der Stadtpolitik, aufzubringen.
Die Entscheidung für einen Rückzug aus der Lokalpolitik ist jedoch bereits vor weit mehr als einem Jahr gefallen.

Mit meiner beruflichen Veränderung hat für mich zudem ein neuer Lebensabschnitt begonnen, in dem ich andere Prioritäten setzen möchte.

Der Stadtrat bleibt auch nach meinem Ausscheiden ein erfahrenes und verlässliches Team und ist ein Garant für das Erreichen der zum Teil nur mittel- und langfristig umsetzbaren Ziele. Für seine Arbeit wünsche ich ihm alles Gute.

Bei unseren Mitgliedern und bei meiner Fraktion bedanke ich mich für das Vertrauen für unsere gemeinsame kommunalpolitische Arbeit. Zusätzlich bedanke ich mich bei der Stadtspitze, der Verwaltung sowie bei allen anderen Fraktionen für die nicht immer einfache, aber doch meistens konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

„Meine“ Wählerinnen und Wähler bitte ich um Verständnis für meine Entscheidung, die mir definitiv nicht leicht gefallen ist. Ich wünsche allen Beteiligten im Stadtrat eine glückliche Hand und viel Erfolg bei den zukünftigen Initiativen für unsere Kommune.

Holger Gutzeit<<

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.