Führungswechsel in Wehmingen – 140 Mandatsjahre geehrt

25. November 2016 @

In seiner ersten Sitzung in neuer Zusammensetzung nach der Kommunalwahl hat der Ortsrat Wehmingen sich im alten Schulhaus getroffen und die notwendigen Wahlen sowie die Verpflichtungen der Ortsratsmitglieder vorgenommen. An der Sitzung nahm auch der Bürgermeister der Stadt Sehnde, Carl Jürgen Lehrke, teil. Vier neue Mitglieder sind jetzt im Ortsrat, vier sind dementsprechend ausgeschieden.

Nach der Wahl gratuliert Heirnich Heineke (li.) seinem nachfolger, Olaf Kruse (re.) - Foto: JPH

Nach der Wahl gratuliert Heirnich Heineke (li.) seinem nachfolger, Olaf Kruse (re.) – Foto: JPH

Zunächst begrüßte der amtierende Ortsbürgermeister Heinrich Heineke noch einmal die Ortsratsmitglieder und rund 25 Besucher und blickte kurz auf seine Amtszeit zurück. Dabei betonte er, dass man nun mit der neuen Zusammensetzung im Rat sich einen harmonischen Übergang wünsche und das auch entsprechend vorbereitet habe. Mitgebracht hatte er auch die Einladung zur Ratssitzung vom 5. November 1991, also vor 25 Jahren und 19 Tagen. Damals hatte seine Amtszeit  begonnen – „und habe ich nicht an 25 Jahre Tätigkeit als Ortsbürgermeister gedacht“, sagte er dazu. „In dieser Zeit haben wir gemeinsam vieles für Wehmingen geschaffen und immer den besten Weg gefunden. So möge es bleiben.“

Danach belehrte er die neuen und wiedergewählten Bürgervertreter über ihre freiwillig übernommenen Pflichten nach Paragraph 43 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes, bevor sie darauf mit Handschlag verpflichtet wurden. Dann ging es um die Fraktionen und ihre Sprecher. Die SPD mit vier Sitzen benannte Ralf Hoffmann mit der Vertreterin Alicia Honé und die CDU mit drei Sitzen Hans Josef Vorholt, Vertreter ist Harry Scheidler.

Die alte Führungscrew Heinrich Heineke (li.) und Walter Bettels wurden zum Abschied geehrt - Foto: JPH

Die alte Führungscrew Heinrich Heineke (li.) und Walter Bettels wurden zum Abschied geehrt – Foto: JPH

Die Wahl des Ortsbürgermeisters leitete als nunmehr ältestes Ortsratsmitglied Harry Scheidler (CDU). Da es für die Wahl des Nachfolgers des ausscheidenden Heineke alis einzigen Vorschlag Olaf Kruse (SPD) gab, durfte offen gewählt werden. Die Wahl erfolgte einstimmig, so dass der Ort nun erstmals seit 1991 wieder einen SPD-Bürgermeister erhält. Einstimmig entschied sich die Versammlung danach ebenfalls öffentlich für Hans Josef Vorholt (CDU) als Stellvertreter. „Ich hoffe auf eine gute und harmonische Amtszeit, aber da sehe ich auch kein Problem mit dieser Dorfgemeinschaft“, sagte Kruse nach seiner Wahl.

Schließlich verabschiedeten Kruse und Lehrke die anwesenden ehemaligen Ortsratsmitglieder Heinrich Heineke (CDU), Walter Bettels und Dieter Knauth mit Blumen und Sekt. „In keinem Ortsrat habe ich je so viele Jahre politischer Arbeit geehrt wie heute“, sagte Lehrke einleitend. „Hier sind es 140 Jahre Mandatszeit im Ortsrat.“ Heineke, der auch Ratsvorsitzender des Stadtrates war und inzwischen für seine 20 Jahre politische Arbeit dort mit der Ehrenbürgerwürde vom Stadtrat geehrt wurde, blickt auf insgesamt 30 Jahre Ortsratsmitgliedschaft zurück. Dafür erhielt er jetzt vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund eine Dankesurkunde und die Ehrennadel in Silber. Heineke dankte und freute sich auf die nun anstehenden sieben Tage Urlaub, die er mit seiner Frau Annegret auf Fanø/Dänemark verbringen wird.

Ab sofort sind Olaf Kruse (li.) und Hans-Josef Vorholt das Führungsteam - Foto: JPH

Ab sofort sind Olaf Kruse (li.) und Hans Josef Vorholt das Führungsteam – Foto: JPH

Dann wurde mit Walter Bettels (SPD) ein weiteres langjähriges Mitglied des Ortsrates verabschiedet. „Bettels war seit Gründung des Ortsrates 1974 Angehöriger und blickt auf mehr als 40 Jahre politische Arbeit zurück“, so Lehrke, „wovon er 25 Jahre stellvertretender Ortsbürgermeister war.“ Dafür überreichte er sowohl die Ehrennadel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Gold sowie die Wappennadel der Stadt Sehnde. Auch Dieter Knauth (CDU), der ebenfalls 30 Jahre im Ortsrat tätig war, bekam die Ehrennadel in Silber übergeben, „die Wappennadel der Stadt besitzt er bereits“, fügte der Bürgermeister hinzu. Anschließend erhielt Harry Scheidler (CDU) für 25 Jahre Arbeit eine Dankesurkunde des NStGB und der „neue“ Ortsbürgermeister Olaf Kruse einen für 15 Jahre.

Abschließend, als die Bürger noch die Gelegenheit zu Fragen oder Wünschen hatte, kam aus dem Kreis der Besucher unter dem Applaus der Anwesenden noch der Dank an Heineke für die viele geleistete Arbeit. Nach nur 30 Minuten beendete dann Ortsbürgermeister Olaf Kruse seine erste Sitzung in der neuen Funktion.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.