CDU-Ratsfraktion zu Besuch bei V-LINE EUROPE in Sehnde

7. September 2018 @

Zum Abschluss ihrer diesjährigen Sommertour hat die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Sehnde die Firma V-LINE EUROPE im Gewerbegebiet Borsigring in Sehnde besucht, um sich über das Unternehmen und die Wünsche mittelständischer Unternehmen an die Politik zu informieren.

Die CDU-Delegation gewann viele Einblicke in die Arbeit von V-Line – Foto: CDU

Nach der Begrüßung durch die Unternehmensleitung unter Führung von CEO Detlef Daues erhielten die Ratsmitglieder im Rahmen einer Präsentation ausführliche Informationen über Eckdaten und Tätigkeitsfelder der Gesellschaft. V-LINE EUROPE ist ein international operierendes Unternehmen, das von Sehnde aus weltweit Industrieanlagen mit Ersatzteilen versorgt. Mit 150 Mitarbeitern sorgt das Unternehmen dafür, dass Betreiber der Industrieanlagen die von ihnen benötigten Ersatzteile verschiedener Produzenten bedarfs- und zeitgerecht erhalten. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt dabei im arabischen Raum. Man arbeitet dabei mit einer Vielzahl von Lieferanten zusammen und verarbeitet zirka 200 Wareneingänge täglich. Diese werden zu Sendungen für die jeweiligen Kunden zusammengefasst und an ihren Bestimmungsort exportiert.

Bei der Besichtigung der Hallen wurde den Besuchern anschaulich vor Augen geführt, wie diese enormen logistischen Aufgaben alltäglich bewältigt werden. In einem sehr offen geführten Gespräch im Anschluss an die Präsentation sprach man auch intensiv über die politischen Rahmenbedingungen, von denen die Handlungsmöglichkeiten eines international tätigen Unternehmens beeinflusst werden. Dabei wurde der Bogen von der Weltpolitik, mit der zunehmenden nationalen Abschottung einzelner Staaten, über die Bundes- und Landespolitik mit zunehmend komplizierter werdenden Exportbestimmungen und anderen Auflagen, bis hin zur Kommunalpolitik mit Themen wie Breitbandnetz, Infrastruktur, Fachkräftemangel und vielem mehr gespannt.

„Es war ein hochinteressanter, sehr spannender und wirklich informativer Besuch2, waren sich alle teilnehmenden Kommunalpolitiker einig. „Das war genau das Ergebnis, das wir uns bei unserer Sommertour wünschen“, resümierte der Fraktionsvorsitzende Klaus Hoffmann. „Wir haben interessante Einblicke in die Tätigkeit eines Unternehmens erhalten und über die Schnittmengen von Politik und Wirtschaft diskutiert. Die gewonnenen Erkenntnisse können uns sicher an der einen oder anderen Stelle bei unserer politischen Arbeit helfen.“

Im Rahmen ihrer jährlichen Sommertour besucht die CDU-Ratsfraktion Unternehmen und Einrichtungen im Stadtgebiet. 2018 waren es das Unternehmen Holcim, die JVA und zuletzt die Firma V-LINE EUROPE.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.