Auch Lehrte schon aktiv mit Abbiegeassistenten-Einbau

25. Januar 2019 @

Das Schreiben des ADFC-Ortsvorsitzenden Lehrte/Sehnde, Peter Hofmann, mit der Forderung, die städtischen Fahrzeuge mit Abbiegeassistenten auszurüsten, ist auch in der Lehrter Stadtverwaltung eingegangen (siehe auch SN-Bericht). Auch hier kam die Forderung zu spät, denn die Stadtverwaltung war auch hier bereits aktiv geworden und hatte eine Prüfung unter Berücksichtigung des vom Bund angebotenen „Förderprogramms Abbiegeassistenzsysteme“ eingeleitet.

Die Stadtverwaltung Lehrte prüft auch bereits die Nachrüstung – Foto: GAH

In einer Antwort an Hofmann vom Freitag, 25.01.2019, betont der Bürgermeister Klaus Sidortschuk, dass laut Experten durch die Einrüstung zwar eine Erhöhung der Verkehrssicherheit erfolge, doch betont der Bürgermeister auch: „Allerdings darf meiner Ansicht nach nicht der Eindruck entstehen, dass es dadurch eine hundertprozentige Sicherheit geben wird. Und suggerieren Sie bitte nicht, städtische Beschäftigte würden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben ‚alleine‘ gelassen. Denn das ist nicht so.“ Zudem seien laut Sidortschuk städtische Fahrzeuge „seit vielen Jahren nicht mehr in Unfälle mit Personenschäden verwickelt“ gewesen.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.