Zydeco-Abend ein tolles Erlebnis – neue Auftritte angekündigt

6. Februar 2017 @

Wie bei allen unseren Gigs galt das Angebot „Geld zurück, wer in der Pause geht“. Niemand ging. Im Gegenteil: die Gäste kamen noch um 21 Uhr, denn Donnerstag ist für viele ein langer Arbeitstag. Und ein Problem wurde dabei deutlich, weshalb bei den Veranstaltungen das “mittlere Alter” häufig fehlt, so der 1. Vorsitzende Paul Rhode. Die Fans haben Kinder, die sie nicht allein lassen können. Das Interesse an der weit gefächerten Musik des Vereins, so Rhode, scheint ungebrochen. Wieder haben sich zwei neue Mitglieder angemeldet. Dann gibt Rhode noch die neuen Termine von Konzerten bekannt.

„Annie & the Swamp Cats“ begeisterten in Burgdorf die Besucher – Foto: Annie/Jazzfreunde Burgdorf

Am Sonntag, 19. Februar, 11 bis 14.30 Uhr, ist das traditionelles „Kohl & Jatz“ in Hänigsen im Studio S5 an der Sägemühlenstraße 5. Wer daran teilnehmen möchte, möge sich kurzfristig noch unter der E-Mailadresse berko.meyer [at] gmx [dot] de anmelden. Es gibt nur noch wenige Plätze!. Die Kosten für Grünkohl satt (oder Geschnetzeltes) inklusive der Riverside Jazz Connexion aus Hamburg beträgt 18 Euro.

„Auch rechtzeitig Karten kaufen für Abi Wallenstein am 24. März und Trevor Richard am 24. Mai“, rät Rhode. „Beide Gigs werden frühzeitig ausverkauft sein.“ Und er gibt auch gleich einen heute abgeschlossenen besonderen Hit bekannt: Ein Wiedersehen nach Jahrzehnten mit der polnischen „Hagaw Association“ aus Warschau. Stanislaw Piwowarski ist noch immer Bandleader dieser damaligen „Studentenband“, die in Cacky’s Barrelhouse in Burgdorf vor 40 oder 50 Jahren gastierte. Nun kommt sie wieder in die Stadt – kein bisschen schlechter als damals.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.