Theater in Sehnde: Der Bär / Der Heiratsantrag – Zwei lustige Schwänke mit Niveau

18. September 2018 @

Der Kulturverein Sehnde startet in die neue Spielzeit am Sonnabend, 22.09.2018, um 19 Uhr in die Saison 2018/2019. Die beginnt schon traditionsgemäß mit einem Sektempfang vor der Veranstaltung in der Schulstraße der KGS Sehnde. Um 20 Uhr startet dann im Forum mit „Der Bär/Der Heiratsantrag“ von Anton Tschechow die Saison.

Szenenfoto aus „der Bär“ – Foto: Niederrheintheater

Zur Saisoneröffnung am Sonnabend konnten der Verein auch im diesen Jahr wieder das Niederrheintheater gewinnen. Der Einakter „Der Bär/ Der Heiratsantrag“ ist seit seiner Uraufführung 1888 eines der meistgespielten Stücke des Autors. Und auf das dürfen die Besucher freuen:

Der Bär: Der Gutsbesitzer Smirniff stürmt in das Haus der trauernden Witwe Popova. Dabei entbrennt ein heftiger Kampf zwischen den Geschlechtern, der so manches Vorurteil ins Wanken bringt.
Der Heiratsantrag: Der gut situierte, doch etwas hypochondrische Junggeselle Lomow bittet seinen Nachbarn Tschubokow um die Hand seiner Tochter Natalia. Froh darüber, dass er das streitsüchtige Mädchen endlich unter die Haube bringen kann, signalisiert der Vater schnell sein Einverständnis.

Dabei geht es immer um Frauen, Männer und die alltäglichen Missverständnisse. Die beiden kleinen Komödien haben nichts von ihrer Aktualität verloren, zeigen sie doch die Wahrheit in der Beziehung zwischen Mann und Frau.

Karten für die Saisoneröffnung sind an der bekannten Vorverkaufsstelle P3 an der Peiner Straße in Sehnde erhältlich sowie auch an der Abendkasse und seit neusten besteht auch die Möglichkeit, Karten über die Internetseite zu bestellen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.