Orgelklänge in der Dolgener Kapelle

31. August 2017 @

Zu einem Orgelkonzert mit den Musikern Gerhard Mumme und Sebastian Mygo hatte der Kirchenvorstand der Gemeinden Haimar und Rethmar in die Kapelle in Dolgen für 19 Uhr eingeladen. Zuvor traf man sich bereits ab 18 Uhr zu einem fröhlichen Grillnachmittag neben dem Gebäude, bevor die Musiker dann im Inneren die Regie übernahmen.

Gerhard Mumme und später Sebastian Mygo begeisteren die Zuhörer – Foto: JPH

„Wir werden Improvisationen über Luther-Lieder anbieten, so zum Beispiel das Abendlied“, sagte Mumme, 1. Organist  von Dolgen, Haimar und Rethmar. Dabei, so der Musiker, ist die einmanualige elektronische Sakralorgel ohne Pedale mit einem Klang programmiert, der der in einer Kathedrale entspricht. Gemeinsam mit Mygo, seit zwei Jahren 2. Organist der Gemeinde, hatte er die Idee zu diesem Konzert in „der kleinen, aber schönen Kapelle“. Und die Idee wurde gut angenommen. Rund 35 Besucher nutzten das kostenlose Angebot und waren nach Dolgen gekommen. Sie haben es sicher nicht bereut, denn die Darbietung war ausgezeichnet.

Nachdem Doris Fischer die Gäste begrüßt und die Organisten vorgestellt hatte, gab es im Lutherjahr natürlich auch das „Reformationslied“ Lied „Ein‘ feste Burg ist unser Gott“. Mitsingen durfte das Publikum auch und die Improvisation zu diesem Stück über drei Strophen gab die Intension Luthers und den Spannungsbogen von Kampf Gut gegen Böse für dieses Lied ausgezeichnet wieder. Und so setzte sich der Abend fort, bei dem im zweiten Teil dann Mygo ebenfalls sein Können vorstellte. Gegen 20 Uhr ging die Veranstaltung zuende und das Publikum dankte mit Spenden und viel Applaus für die Darbietung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.