Probe des Blasorchesters des Feuerwehrverbandes

11. Januar 2016 @

Mit einem Neujahrstreffen, das den Charakter einer öffentlichen Probe hatte und keinen Eintritt kostete, startete das Blasorchester des Feuerwehrverbandes Region Hannover (Regionsorchester) mit Schwung und Elan in das musikalische Jahr 2016. Die 40 Musikerinnen und Musiker bewiesen vor über 50 Gästen im Landgasthaus Voltmer im Ramlingen erneut, dass die Feuerwehren nicht nur fit sind im „Retten, Löschen, Bergen und Schützen“, sondern auch hervorragend musizieren. Unter den Gästen waren Mitglieder des Vorstandes des Feuerwehrverbandes sowie etliche Stadt- und Ortsbrandmeister der am Regionsorchester beteiligten Feuerwehrmusikzüge. So durfte Regionsstabführer Rüdiger Finze den Vorsitzenden Karl-Heinz Mensing, der selbst als Hornist an der Probe mitwirkte, und seinen Stellvertreter Claus Lange von der Feuerwehr Hannover sowie Ehrenregionsbrandmeister Bernd Keitel begrüßen.

Dieter Hoffmann probt mit dem Regionsorchester – Foto: A. Jeschonnek

Dieter Hoffmann probt mit dem Regionsorchester – Foto: A. Jeschonnek

Der musikalische Leiter des Regionsorchesters, Dieter Hoffmann, probte mit seinen 40 Musikerinnen und Musikern eine Reihe von beliebten Märschen, Polkas und Stücken aus der Popmusik. Dabei reichte die Bandbreite von Märschen wie dem „Gruß an Kiel“ und dem „Bozener Bergsteigermarsch“ über Polkas wie dem „Böhmischen Traum“ und der „Vogelwiese“ bis hin zu modernen Stücken wie „One Moment in Time“. Erstmals probten auch eine Reihe von Bläsern aus Burgdorf und Uetze zusammen mit dem Orchester, dass sich bisher aus den Feuerwehrmusikzügen der Freiwilligen Feuerwehren Burgwedel, Hannover mit Bemerode, Misburg und Wettbergen, Laatzen, Springe, Leveste , Ramlingen und Wennigsen zusammensetzte.

Solo von Melanie Heinrich (Tuba) und Volker Krebs (Euphonium) – Foto: A. Jeschonnek

Solo von Melanie Heinrich (Tuba) und Volker Krebs (Euphonium) – Foto: A. Jeschonnek

Regionsstabführer Rüdiger Finze moderierte die öffentliche Probe und berichtete von der Entwicklung des Regionsorchester seit 2009. Es ist von ihm, Dieter Hoffmann, und dem damaligen Vorsitzenden des Verbandes, Bernd Keitel, ins Leben gerufen worden. Es hat sich in seiner relativ kurzen Geschichte einen hervorragenden Ruf erarbeitet und bereits eine Reihe besonderer Auftritte absolviert. Zu den bisherigen Höhepunkten des Orchesters gehörten Auftritte bei den Musikparaden in Hannover, Bremen, Rostock, Berlin und Braunschweig, die Teilnahme an einem internationalen Blasmusikfestival in Braila/Rumänien. Dazu eine Konzertreise nach Österreich, 2015 das 7. Marienburg-Tattoo und der Auftritt am Tag der Deutschen Einheit in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin. Und für 2016 laufen zurzeit die Planungen für einige interessante Unternehmungen. Ohne eine Zugabe ließ schließlich das begeisterte Publikum das Regionsorchester nicht von der Bühne im Landgasthaus Voltmer, für die sich zusammen mit den Gästen ein gemütlicher Teil anschloss.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.