„Neue Gartenhorizonte“: Sagen-Theater mit Göttern, Glocken, Gläubigen

13. August 2015 @

Um Götter, Glocken und Gläubige geht s am Sonntag, 23. August, um 17 Uhr in Engensen. An der Thönser Straße Ecke Kapellenstraße bietet die Stadt Burgwedel das Stück mit Christiane Hess aus dem Theater am Barg kostenlos an. 2003 feierte die Schauspielerin damit Premiere und im Sommer-Kunstfestival in Sibiu/Rumänien holte sie damit die Publikumspreise für die beste Dramaturgie und die beste weibliche Hauptrolle.

Christiane Hess in einer ihrer zahlreichen Kostüme im Stück - Foto: theater-am-barg

Christiane Hess in einer ihrer zahlreichen Kostüme im Stück – Foto: theater-am-barg

In dem rund 60 Minuten dauernden Stück spielt Hess 32 Rollen, ohne dass es dem Publikum an irgendeiner Stelle langweilig wird. Es gibt ratlose germanische Götter, lebensfrohe Baumeister, trauernde Zwerge, liebestolle Glocken und einen genervten Riesen – um nur einige zu nennen. Ohne große Umgestaltung verwandelt sich Hess dabei nur durch schauspielerische Leistung in die unterschiedlichen Probanden. Sie präsentiert Stimmungen, Humor und Ironie, wenn sie in die Sagenwelt rund um Hannover und das Steinhuder Meer entführt. Da dürfte selbst für alteingesessene Hannoveraner viel neues über ihre Gegend dabei sein.

Bei Regen findet die Aufführung in einer benachbarten Scheune statt, der Eintritt ist kostenlos – das Stück ist ab acht Jahren geeignet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.