„Neddersassen Törn“ auf dem Gutshof Rethmar

20. November 2017 @

Ilka Brüggemann arbeitet für die NDR-Rubrik „Hör mal`n beten to“ und ist für ihre plattdeutschen Geschichten und Lesungen bekannt. Da freut sie sich „ein Loch in den Bauch, wenn es den Leuten Spaß macht“ und findet, man sollte allen Widrigkeiten des Alltags „zäh, aber mit Humor“ begegnen. Das kann man nun am Freitagabend, 24. November, um 20 Uhr auf dem Gutshof in Rethmar tun, denn sie kommt mit  Lars-Luis Linek dorthin zu Besuch – „und zu’n sabbeln“.

Ilka Brüggemann und Lars-Luis Linek halten in Rethmar – Pressefoto: Musiktransfair Neddersassetörn

Ilka Brüggemann und Lars-Luis Linek gehen auf Tour. Im Gepäck steckt ihr erstes gemeinsames Album “Neddersassen Törn“, eine Rundreise mit Kind und Kegel, Buscherump und Snutenhobel und natürlich eigenen Liedern und Geschichten. Und dass sie sich nicht nur persönlich schätzen, sondern auch auf plattdeutsch das Wasser reichen können, macht den Reisetöörn perfekt. In „Neddersassen Töörn“ mit Lars un Ilka warrt twee Passionen – plattdüütsche Spraak un de Bluesmusik – fein tohoop mengeleert, wo de Lüüd sik orrnlich amüseern, mitmoken un mitsingen köönt.“

Ob Germanenwettstreit, Märchenstraße, Löffeltrunk, Kramermarkt oder Snutenhobel – Rattenfänger, Sagenhaftes oder Wahrhaftiges – „Neddersassen Töörn“ ist eine plattdeutsche Liebeserklärung der beiden an das Land Niedersachsen, seine Geschichte, seine Sprache, seine Menschen, seine Kultur und seine Gepflogenheiten – gewürzt mit einer gehörigen Portion Selbstironie und Wortwitz. Freuen Sie sich auf eine turbulente Rundreise und erfrischende Unterhaltung mit Ilka Brüggemann und Lars-Luis Linek „Snutenhobel“.

Karten gibt es an den HAZ Vorverkaufsstellen und im Gutshof Rethmar.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.