Midnight Story Orchestra: „Die Elixiere des Teufels“

22. Oktober 2015 @

In aufwendiger Verflechtung von Erzählung, Musik und Beleuchtung interpretiert das Nürnberger Midnight Story Orchestra eines der virtuosesten Werke der Romantik: „Die Elixiere des Teufels“ von E.T.A. Hoffmann. Am Freitag, 30. Oktober, präsentiert das Midnight Story Orchestra gemeinsam mit dem Schauspieler Jasper Paulus ein fesselndes und bewegendes Hörspiel-Konzert im Schloss Landestrost in Neustadt. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Gruseln mit Midnight Story Orchestra - Foto: C. Nölscher, F. Wöllmer, B. Kugler

Gruseln mit Midnight Story Orchestra – Foto: C. Nölscher, F. Wöllmer, B. Kugler

Einfühlsam und ausdrucksstark erzählt Jasper Paulus die Geschichte um den jungen und besonders begabten Mönch Medardus, der im Bamberger Kapuzinerkloster zum erfolgreichen Kanzelprediger aufsteigt. Als ihm eines Tages auch die Sorge für die seltsame Reliquienkammer übertragen wird, erfährt er von einer rätselhaften Flasche, die dort gehütet wird. Der geheimnisvolle Inhalt wurde der Legende nach vom Teufel selbst gebraut. Alle Schriften sprechen warnende Worte, doch wer glaubt schon als solche Geschichten?

E.T.A. Hoffmanns unnachahmliche Erzählkunst zieht Hörerinnen und Hörer tief in die atmosphärischen Schauplätze und kunstvoll ausgestalteten Charaktere. Das Publikum begibt sich auf eine geheimnisumwitterte Reise. Ein Halloween-Abend von traumhafter Tiefe und Spannung. Das Midnight Story Orchestra ist bekannt für seine packenden Schauererzählungen, in denen es kombiniert mit beeindruckender Live-Musikbegleitung ausgewählte Kostbarkeiten der unheimlichen Literatur illustriert. Die als „Gothic Novels“ bezeichneten Schauergeschichten faszinieren die Menschen durch ihre rätselhaften Gestalten und mysteriösen Begebenheiten seit Jahrhunderten.

Konzertgäste können an diesem Abend kostenlos an einer „Gruselführung“ durch das Schloss, den Amtsgarten und die Kasematte teilnehmen. Beginn ist 18 Uhr. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 05032/89 91 54 wird gebeten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.