Konzert im Schloss: „Memento– orchestral experience“

8. Januar 2019 @

Unikate Klänge bietet das „Konzert im Schloss“ am Freitag, 1. Februar 2019, um 20 Uhr im Schloss Landestrost in Neustadt.

Sebastian Studnitzky ist Trompeter und Pianist – Foto: Sevi Tsoni

Dort spielt Sebastian Studnitzky ist Trompeter und Pianist, der weltweit durch seine Zusammenarbeit mit Nils Landgrens Funk Unit, Jazzanova, Mezzoforte oder Wolfgang Haffner bekannt ist. Nebenbei ist er musikalischer Leiter des XJAZZ-Festivals Berlin und hat eine Professur in Dresden und Berlin. Schon immer war Studnitzky als Wanderer zwischen den Genres Jazz, Klassik und Elektro unterwegs. Mit „Memento – orchestral experience“ bringt er seine Vielseitigkeit und stilistische Aufgeschlossenheit eindrucksvoll auf den Punkt.

Von einem Streichquartett begleitet, zelebriert er sein Spiel an Trompete und Klavier. Bei diesem ungewöhnlichen Projekt erscheint kein Ton zu viel: detailliert, minimalistisch und transparent, dabei von großer emotionaler Tiefe und beeindruckend eigen. Eintrittskarten sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich. Der Eintritt beträgt 19 Euro, ermäßigt 13 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.