Gedenkstätte Ahlem: Doppel-Konzert im Café Glocksee

31. Dezember 2016 @

Auch in diesem Jahr präsentiert die Gedenkstätte Ahlem zusammen mit Radio Leinehertz und dem Café Glocksee eine Musikreihe mit Künstlerinnen und Künstlern aus Israel am Donnerstag, 26. Januar, um 20 Uhr. Das Konzert von LFNT und Bucharest bildet den Auftakt der Reihe und verspricht ein mitreißender Konzertabend zu werden, den die zwei Bands gemeinsam bestreiten.

Aus der Indie-Szene in Tel Aviv kommen Bucharest – Foto: Region Hannover/Agentur

Bucharest gründeten sich erst 2012 in Tel Aviv, obwohl sich alle Mitglieder der Band bereits seit ihrer Kindheit kennen. Ein Jahr später erschien ihr gleichnamiges Debutalbum. Dabei orientieren sie sich vor allem am Punk der späten 1970er Jahre sowie Post-Punk-Einflüssen und natürlich an der florierenden Indie-Szene Tel Avivs.

LFNT ist eine vierköpfige israelische Band, die ihren Lebensmittelpunkt inzwischen in Berlin gefunden hat. Ran Nir gründete die Indie-Rock-/Psych-Folk-Gruppe 2012 in Tel Aviv und war zuvor bereits als Bassist von Asaf Avidan & the Mojos verantwortlich für den Aufstieg der israelischen Musikszene. 2014 zog Ran nach Berlin und veröffentlichte mit „Time to Bleed“ das zweite Album seiner Band. Aktuell arbeiten die Jungs an ihrem dritten Album, das noch experimenteller wird.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.