Donnerstag heißt es: „Manege frei für den Kinderzirkus“

31. Mai 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. „Ein Traum wird Wirklichkeit“ – unter diesem Motto findet in dieser Woche an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Sehnde die Projektwoche mit dem Kindermitmachzirkus „Laluna“ statt. Unter der Leitung von Direktor Mike Rosenbach, dem ein Team erfahrener Artisten als Trainer zu Seite steht, werden Kunststücke am Trapez und auf dem Seil eingeübt, es wird jongliert und gezaubert, es werden Fakire und Clowns ausgebildet, aber auch die Manegentechnik selbst wird teilweise von den Kindern erlernt.

Die grudnschule wird zum Zirkuszelt am Donnerstag und Freitag - Foto: Lakepix/R. Meyer

Die Grundschule wird zur Zirkuswelt am Donnerstag und Freitag – Foto: Lakepix/R. Meyer

Das Projekt mit Unterstützung des Fördervereins der Schule bietet den Kindern Einblicke in die Zirkuswelt und hilft ihnen dabei, ihre eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen zu lernen. Gerade schwächeren und schüchternen Kindern hilft dieses Projekt zu entdecken, dass auch sie großartige Talente haben. Mit einem eigenen Zirkuszelt auf dem Schulgelände am Zuckerfabriksweg, das die Eltern am Sonntag dort mit den Profis gemeinsam aufgebaut haben,  wird nun echte Zirkusatmosphäre geschaffen.

Am Ende der Projektwoche werden die Kinder nämlich am Donnerstag, 2. Juni, und Freitag, 3. Juni, um jeweils 17 Uhr in je einer Vorstellung ihr Können den Besuchern präsentieren. Dazu sind alle Sehnder und Sehnderinnen mit Kindern bis hin zur 4. Grundschulklasse herzlich eingeladen. Karten können zu einem Preis von 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder eine Stunde vor Vorstellungsbeginn direkt vor Ort an der Zirkuskasse erworben werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.