„Der Klang des Universums“ – Vortrag von Professor Dr. Karsten Danzmann

7. Dezember 2016 @

Seit Tausenden von Jahren konnten wir das Universum sehen, aber nicht hören. Das hat sich jetzt geändert: Nach der Entdeckung von Gravitationswellen zu Beginn des Jahres ist das Universum erstmals hörbar. Professor Dr. Karsten Danzmann vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover, erklärt in seinem Vortrag „Der Klang des Universums“ am Mittwoch, 7. Dezember, im Haus der Region, Hildesheimer Straße 18 in Hannover, wie Geräusche im Weltall durch Gravitationswellen wahrgenommen werden. Die Veranstaltung bildet den letzten Teil der Reihe „Das Ohr zur Welt – die Welt im Ohr“ und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Professor Danzmann spricht am Mittwoch im Regionshaus – Foto: © F.Vinken/ MPG

Professor Danzmann spricht am Mittwoch im Regionshaus – Foto: © F.Vinken/ MPG

Albert Einstein hat die Existenz von Gravitationswellen als Konsequenz seiner Allgemeinen Relativitätstheorie vor 100 Jahren vorhergesagt, aber selbst nicht daran geglaubt, dass sie jemals nachweisbar sein würden. In diesem letzten Punkt irrte er. Mit dem Nachweis der Gravitationswellen hat das Max-Planck-Institut nicht nur das Ohr zur Welt geöffnet, sondern ins Universum.

Professor Dr. Karsten Danzmann ist Physiker und leitet seit 1993 das Institut für Gravitationsphysik an der Leibniz Universität Hannover. Zudem ist er Direktor des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik in Hannover. In der Region Hannover gibt es eine deutschlandweit einzigartige Vielfalt von herausragenden Unternehmen, Einrichtungen und Initiativen rund um Schall, Klang und Akustik – in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung und Kultur. Auf dieser Basis entwickelt die Region Hannover die neue Marke und das neue Netzwerk Hörregion, mit der Absicht, auf den Hör-Sinn in seinen verschiedenen Facetten aufmerksam zu machen, für gutes Hören zu werben und den Standort Region Hannover zu stärken.

Weitere Informationen über Idee, Projekte und Veranstaltungen der Hörregion gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.