Das Kammerorchester Pro Artibus spielt drei Konzerte

11. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Musikalische Perlen, Kultur-Delikatessen und schöne Stimmung – das bietet der Kultursommer 2016, der in diesem Jahr schon in die 18. Runde geht! Am Sonnabend, 13. August, gibt das Kammerorchester Pro Artibus Hannover unter der Leitung von Hans-Christian Euler gemeinsam mit Tobias Feldmann, Violine, gleich drei Konzerte an zwei Orten: Bei freiem Eintritt lädt das Orchester um 9 Uhr zum Morgenkonzert in die Kirche St. Lucas in Pattensen. Das Mittagskonzert – in der Kirche St. Georg in Jeinsen – findet um 13 Uhr statt, Am Abend empfängt das Kammerorchester die Konzert-Besucherinnen und -Besucher um 18 Uhr wieder in der Kirche St. Lucas in Pattensen. Dabei sind die Eintrittspreise unterschiedlich.

Kammerorchester Pro Artibus spielt am Sonnabend an drei Stellen – Foto: © Antonia Jacobsen

Kammerorchester Pro Artibus spielt am Sonnabend an drei Stellen – Foto: © Antonia Jacobsen

Tobias Feldmann, Preisträger mehrerer internationaler Violin-Wettbewerbe, geht auf die Suche nach Emotionen. „Aus Liebe II“ heißt ein kurzes Werk für Solovioline und Streichorchester der Berliner Komponistin Iris ter Schephorst, das Tobias Feldmann im Juni uraufgeführt hat und im Kultursommer mit dem Kammerorchester Pro Artibus Hannover unter der Leitung von Hans-Christian Euler erneut spielen wird. Das Werk ist frei nach der Arie „Aus Liebe will mein Heiland sterben“ aus Bachs Matthäus-Passion komponiert.

Der Kultursommer 2016 lädt noch bis zum 3. September zu einer musikalischen Reise durch die Region ein. Auf die Besucher warten 24 Konzerte von 17 Veranstaltern aus der Region. Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Das Programmheft verrät außerdem, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum jeweiligen Veranstaltungsort kommt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.