Jo Bohnsack nun beim Boogie-Abend

20. Oktober 2017 @

Professor Gottfried Böttger, Stargast des Boogie Woogie Festival am 28. Oktober, ab 19 Uhr  im Stadthaus Burgdorf an der Sorgenser Straße 31 hat die Jazzgemeinde verlassen. Dem gemeinnützigen Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf ist es kurzfristig gelungen, Boogie-Pianist und Sänger Jo Bohnsack, den Top-Entertainer von Sylt, für dieses Event zu gewinnen.

Jo Bohnsack ist für Gottfreid Böttger eingesprungen – Foto: JAZZFREUNDE ALTKREIS BURGDORF

Mit seinem für Jung und Alt mitreißenden Entertainment, wie auch mit seinem jugendlichen Charme, hat Jo Bohnsack sich eine große Fangemeinde erobert. Er absolvierte unzählige Fernsehauftritte im In- und Ausland. Das Internationale North Sea Jazz Festival Den Haag kürte ihn zum Piano-Giant. Seine Konzerttourneen führten ihn nach Mexiko und Indonesien sowie zum Jazz and Heritage Festival in New Orleans. Vor drei Jahren jubelten ihm bereits die Besucher im überfüllten Fachwerkhaus in Lehrte zu. Darunter Sylt-Urlauber, die den einmaligen wilden Pianisten gut kannten.

Jo lebt im „Boogie Zentrum“ Hamburg, aber sein Geburtsort und sein Sommerdomizil ist und bleibt die Insel, wo er mit Auftritten in der Westerländer Musikmuschel und im Kampener „Dorfkrug“ seine ersten Erfolge feiern konnte. Jährlich ist er am 8. August Stargast beim Hamburg Boogie Woogie Festival, das er mit Axel Zwingenberger und Vince Weber in der „Fabrik“ gegründet hat.  Mit seinem „teuflischen“ Rhythmus verwandelt Bohnsack jeden Konzertsaal in einen Hexenkessel. Er ist ein vollwertiger Ersatz für seinen langjährigen Freund Gottfried, wenngleich er ein ganz anderer Typ ist.

Es wird sicher spannend sein zu erleben, wie die Musiker harmonieren. K.C. Miller (52, p, voc) wird begleitet von dem außergewöhnlichen Schlagzeuger, Percussionisten und Studiomusiker Marcel van Cleef und unserem Freund, dem Bassisten Bernd Kuchenbecker (49). Christian Rannenberg (61) gilt als „Nestor der deutschen Blues- und Boogie-Pianisten“, war Lehrer von Dennis Koeckstadt, lebte lange in Chicago und Kalifornien, spielte in berühmten Bluesbands. Er erhielt 2013 den Pinetop-Boogie-Woogie-Award als Bluespianist.

Die Karten im Vorverkauf kosten 20 Euro im Musikhaus Burgdorf an der Wallstraße 10, am Info-Stand E-Center in Lehrte in der Zuckerpassage und per E-Mail an die jazzfreunde-burgdorf [at] online [dot] de. Jugendliche unter 25 Jahren haben freien Eintritt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.