Bilderausstellung in der Sparkasse eröffnet

28. Januar 2016 @

Die Bilderausstellung der beiden bekannten Sehnder Hobbyfotografen Brigitte Thomas und Reiner Luck ist am Montag im Kassenraum der Sehnder Sparkasse eröffnet worden. Zwölf spannende Schwarz-Weiß-Bilder haben die Fotokünstler ausgesucht, aufbereitet und ausgedruckt. Sie haben alle ein gemeinsames Thema: Die Alte Schmiede an der Gretenberger Straße in Sehnde.

Die Alte Schmiede aus der Luft betrachtet - Foto: B. Thomas

Die Alte Schmiede aus der Luft betrachtet – Foto: B. Thomas

Die Alte Schmiede an der Gretenberger Straße, die der Familie von Helga Kohn gehört, ist eigentlich nicht mehr öffentlich zugänglich. Doch die von Helmut Kohn und seinem Vater betriebene Schmiede, die letzte in der Stadt, ist 1998 geschlossen worden und bislang auch verschlossen blieb. „Ich habe mit Helga Kohn beim SoVD vor einiger Zeit darüber gesprochen, dass wir dort gerne einmal Bilder machen würden“, erklärt Brigitte Thomas die Entstehung der Ausstellung. „Die Schmiede hat nämlich einen einzigartigen Charme. Sie ist genauso vorhanden, als ob morgen darin wieder gearbeitet würde.“ Dazu kommt noch ihre besondere Beziehung zum Beruf des Schmieds, denn ihr Vater war einst auch Schmied in Schöppenstedt gewesen.

Markus Ulrich mit den Künstlern Brigitte Thomas und Reiner Luck (v.li.) vor den Bildern - Foto: JPH

Markus Ulrich mit den Künstlern Brigitte Thomas und Reiner Luck (v.li.) vor den Bildern – Foto: JPH

„Und glücklicherweise hat uns Frau Kohn die Tür geöffnet und wir durften einen Nachmittag dort fotografieren“, erzählt Reiner Luck. „Die Schwarz-Weiß-Fotos haben wir gewählt, weil wir damit besser mit dem Licht arbeiten können“, ergänzt er Fragen zur Technik. So sind zunächst rund 150 Bilder von Luck und 40 von Thomas entstanden, die dann begutachtet und am Computer nachbearbeitet wurden. Davon wählten die Fotografen dann zwölf aus, die ins DruckWerk an der Mittelstraße zum großflächigen Ausdruck gingen – und die nun in der Sparkasse zu sehen sind.

Wartet nur auf den Schmied: Esse, Amboss und Werkzeug - Foto: B. Thomas

Wartet nur auf den Schmied: Esse, Amboss und Werkzeug – Foto: B. Thomas

„Frau Thomas hatte mich angesprochen, ob wir nicht einige Bilder mal ausstellen können“, berichtet Filialleiter Markus Ulrich. „Und da sowohl die Bilder als auch die Arbeit der Sparkasse regionalen Bezug haben, passt das ja gut zusammen. Und die Fläche war ja ohnehin da.“ Und so können die jungen und alten Sehnder bei ihrem Besuch in der Halle der Sparkasse an der Peiner Straße die wirklich spannenden Bilder aus einer vergangenen Zeit besichtigen – nicht statisch und steril wirkend, sondern mit einem Blick in eine historische Schmiede, die darauf wartet, dass der Meister gleich wiederkommt. Prädikat: Sehr sehenswert!

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.