Bewegte Klänge mit dem Duo „Moving Sounds“

22. August 2015 @

Intuitiv und gefühlvoll geht der Kultursommer zu Ende: Die Kompositionen von Tara Bouman und Markus Stockhausen stecken voller Einfallsreichtum, Emotionen und Improvisationen. Seit 2002 steht das Duo „Moving Sounds“ für musikalische Vielfalt – dabei treffen Trompete und Klarinette aufeinander und verschmelzen im musikalischen Dialog. Am Sonnabend, 29. August, 20 Uhr, ist das Duo in der Kirche St. Martini Brelingen in der Wedemark an der Hauptstraße 33 zu hören. Die Kirche zählt mit ihren rund 800 Plätzen zu den größten Kirchen in der Region Hannover. Das Konzert bildet den Abschluss des diesjährigen Kultursommers.

Mit "Moving Sounds" klingt der Kultursommer aus - Foto: Region Hannover

Mit „Moving Sounds“ klingt der Kultursommer aus – Foto: Region Hannover

In ihrem aktuellen Programm „Herzklänge“ entlocken Tara Bouman und Markus Stockhausen ihren Instrumenten so reine, klare und obertonreiche Klänge, dass Trompete und Klarinette sich in schönster Harmonie miteinander verbinden. Das Repertoire der beiden Künstler umfasst neben den eigenen Kompositionen viel intuitive Musik, die das Duo oft spontan auf die Schwingung und Akustik des jeweiligen Konzertortes abstimmt.

Vor allem das breite Spektrum der Klanggestaltung, die von tiefgründigen Linien über heiteres Schwirren bis zu hervorbrechender Theatralik reicht, begeistert das Publikum, das sich gern mitnehmen lässt in neue Musikwelten. Moving Sounds ist auf internationalen Bühnen unterwegs – mit Vorliebe spielen die Musiker an akustisch besonderen Orten, wie Museen oder Kirchen, wo sich der außergewöhnliche Klang beider Blasinstrumente wirkungsvoll entfalten kann.

Markus Stockhausen komponiert genreübergreifend für namhafte Orchester und tritt als preisgekrönter Trompeter weltweit auf. Die holländische Klarinettistin Tara Bouman konzertiert ebenfalls international – als Solistin und Kammermusikerin.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.