40 Jahre AWO: Jubiläums-Großkonzert ausverkauft

28. Oktober 2015 @

Zum 40. Jubiläum wartet AWO Großkonzert mit vielen Stargästen auf. Am Sonntag, 1. November, veranstaltet die AWO ihr beliebtes Großkonzert im Großen Sendesaal des NDR-Funkhauses in Hannover am Rudolf-von Bennigsen-Ufer. Ab 16 Uhr treten das Bundespolizei-Orchester Hannover unter der Leitung von Franco Hänle und das Blasorchester der Stadt Langenhagen mit Ihrem Dirigenten Harald Sandmann mit einem abwechslungsreichen Programm von klassischen und modernen Stücken auf.

Michael Hirte, der Sieger von "Das Supertalent 2008", ist mit der Mundharmonika dabei - Foto: Michael Hirte

Michael Hirte, der Sieger von „Das Supertalent 2008“, ist mit der Mundharmonika dabei – Foto: Michael Hirte

Gaststar ist im Jubiläumsjahr „Der Mann mit der Mundharmonika“, Michael Hirte. Der Sieger von „Das Supertalent 2008“ ist ein Mundharmonika-Virtuose, der die Menschen mit seinen gefühlvollen Songs begeistert und für das AWO Großkonzert auf seine Gage verzichtet. Außerdem mit dabei: Penny Simms und „the fun-tastic accordion“ und zahlreiche weitere Solisten. Moderiert wird der Nachmittag von Dirk Hillebold. Der Reinerlös geht in soziale Projekte der „AWO mit Herz“-Stiftung, die 2014 ihr zehnjähriges Jubiläum feierte. Als besondere Ehrengäste begrüßt die AWO den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landtags, Klaus-Peter Bachmann und die Sozialministerin Cornelia Rundt, die auch ein Grußwort sprechen werden.

Penny Simms mit ihrem "fun-tastic accordion" - Foto: Penny Simms

Penny Simms mit ihrem „fun-tastic accordion“ – Foto: Penny Simms

„Das Benefizkonzert, das fester Programmpunkt der Veranstaltungskalender und Bustouren vieler AWO-Ortsvereine und -Einrichtungen ist, hat den Stellenwert eines Familientreffens der Sozialpolitik“, wie Kerstin Tack, die Vorsitzende des AWO Bezirksverbandes Hannover, betont. „Der musikalische Genuss wird über den Benefizcharakter direkt mit der sozialen Idee der AWO verbunden. Alle Künstler treten unentgeltlich auf und soziale Projekte können sich über finanzielle Unterstützung freuen. Die Zuhörer erwartet ein angenehmer und vergnüglicher Nachmittag.“

Das Bezirksjugendwerk der AWO stellt erneut seinen bewährten Rollstuhl- und Rollatoren-Service zur Verfügung, so dass auch Gäste mit Geh-Einschränkungen ohne Probleme zu Ihren Plätzen gelangen können.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.