Wichtige Änderungen an den S-Bahnlinien 3, 4, 6 und 7 im Oktober

30. September 2018 @

Eines der größten Bauprojekte der Bundesbahn Hannover beginnt am 1. Oktober in Hannover. Das führt zu Unterbrechungen und Einschränkungen auch im S-Bahnverkehr in der Region Hannover – und damit auch im Bereich der Ostregion für Lehrte, Sehnde, Celle und Hildesheim.

Änderungen in der Linienführung der S 3, 4, 6 und 7 – Foto: JPH

Die Eisenbahnbrücke über die Königstraße in Hannover wird abgerissen und anschließend durch eine neue Überführung ersetzt. Das ist das erste Projekt zur Erweiterung und Umgestaltung des Hauptbahnhofs Hannover. Damit berühren die Arbeiten alle Gleise, die nach Berlin und Braunschweig und in den Süden führen. Das betrifft im Zeitraum 1. bis 15. Oktober auch die S-Bahnlinien in den Ostbereich der Region Hannover, nach Lehrte, Sehnde, Celle und Hildesheim. Zeitgleich werden an der Königstraße für die Bauzeit 16 Hilfsbrücken durch die Bahn aufgebaut. Mit Reisezeitänderungen ist daher auch im Nahverkehr der Region zu rechen.

Für die in den Osten führenden S-Bahnlinien ergeben sich dadurch folgende Änderungen:

  1. Die S 4 fällt zwischen Hannover Hauptbahnhof (Hbf) und Hildesheim komplett aus.
  2. Die S 6 fällt zwischen Hannover Hbf und Celle komplett aus.
  3. Die S 3 von und nach Hildesheim fährt abweichend vom normalen Fahrverkehr nicht nach Hannover Hbf, sondern über Sehnde und Lehrte  nach Celle und zurück. In Lehrte besteht Anschluss zum stündlichen Pendelverkehr von und nach Hannover Hbf (S 7).
  4. Die S 7 von und nach Celle fährt in der Zeit nur zwischen Hannover Hbf und Lehrte im Stundentakt als Pendelverkehr. Zwischen Lehrte und Celle sowie in Richtung Hildesheim steht dann ab Lehrte die S 3 zur Verfügung.

Auch die Züge anderer Eisenbahnunternehmen sind von der Sperrung und den Arbeiten in dieser Zeit betroffen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.