Vollsperrung der A 7 zwischen Dreieck Walsrode und Bad Fallingbostel

11. Dezember 2018 @


Im Zuge der laufenden Bauarbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der A 7 wird die Richtungsfahrbahn Hamburg zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel in der Nacht von Sonnabend,15. Dezember, etwa 21 Uhr, auf Sonntag, 16. Dezember, etwa 5 Uhr, voll gesperrt. Die Richtungsfahrbahn Hannover wird zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode Sonnabendnacht, 15. Dezember, von etwa 21 bis 24 Uhr voll gesperrt.

An der A 7 wird gebaut – Foto: JPH

Grund für die Sperrung der Richtungsfahrbahn Hamburg sind erforderliche Brückenarbeiten in unmittelbarer Nähe zum fließenden Verkehr. Die Richtungsfahrbahn Hannover muss für den Abbau einer kreuzenden Oberleitung für etwa drei Stunden gesperrt werden. In dieser Nacht wird der Verkehr der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg ab dem Walsroder Dreieck über die A 27 in Fahrtrichtung Bremen abgeleitet. Die weitere Umleitungsführung in Richtung Hamburg erfolgt über die Anschlussstelle Walsrode-Süd und die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 53 zurück zur Anschlussstelle Bad Fallingbostel auf die A 7.

Die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Hannover erfolgt während der Sperrzeit über die Anschlussstelle Bad Fallingbostel auf der ausgeschilderten Bedarfsumleitung U 1 zur Anschlussstelle Walsrode Süd der A27. Von der Anschlussstelle Walsrode-Süd wird der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover über das Walsroder Dreieck zurück auf die A 7 geleitet. Mit Behinderungen ist zu rechnen, längere Fahrtzeiten sind einzuplanen. Aktuelle Hinweise sind über den Verkehrsfunk zu erfahren.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.