Verkehrsbehinderungen durch Demo am Mittwoch in Hannover

13. Mai 2020 @

Zum Thema „Forderung an die Politik zur Rettung der Touristikbranche“ ist für Mittwochmittag, 13.05.2020, eine sich fortbewegende Versammlung angezeigt worden, so die Polizei. Da die Teilnehmer dabei von 12 Uhr an mit Bussen durch die Innenstadt fahren wollen, erwartet die Polizei Verkehrsbehinderungen. Diese können sich auch auf den öffentlichen Nahverkehr, insbesondere auf Busse, auswirken.

Demo mit Bussen in Hannover – Foto: JPH

Streckenverlauf der Bus-Demo

Die Busse sollen gegen 12 Uhr vom Schützenplatz aus starten. Die Organisatoren erwarten rund 60 Teilnehmer. Die Strecke, die die Fahrzeuge nehmen wollen, verläuft dann wie folgt:

Schützenplatz – Viktoria-Luise-Weg – Am Schützenplatz – Am Waterlooplatz – Lavesallee – Friederikenplatz – Karmarschstraße – Leinstraße – Schloßstraße – Leibnizufer – Goethestraße – Münzstraße – Goseriede – Celler Straße – Hamburger Allee – Raschplatzhochstraße – Berliner Allee – Schiffgraben – Lavesstraße – Thielenplatz – Theaterstraße – Rathenaustraße – Ständehausstraße – Georgstraße – Aegidientorplatz – Friedrichswall – Culemannstraße – Kurt-Schwitters-Platz – Arthur-Menge-Ufer – Robert-Enke-Straße – Bruchmeisterallee – Am Schützenplatz – Viktoria-Luise-Weg – Schützenplatz.

Ausweichen empfohlen

Aufgrund der Anzahl der erwarteten Teilnehmer und der Belegung der Hauptverkehrsstraßen muss im gesamten Bereich der Innenstadt in der Zeit von 12 Uhr bis mindestens 14 Uhr mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Polizeidirektion Hannover bittet alle Besucher und Besucherinnen der Innenstadt im aufgeführten Zeitraum öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder auf andere Alternativen auszuweichen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass sich die Behinderungen auch auf den öffentlichen Busverkehr auswirken werden.

Größere Karte anzeigen

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.