Verkehrsbehinderungen bei Walsrode-Süd auf der A 27

20. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Im Zuge der A 27, in die Fahrtrichtungen Hannover und Hamburg, muss wegen Fahrbahnschäden der Asphaltbelag auf der Böhmebrücke im Bereich der Anschlussstelle Walsrode-Süd kurzfristig erneuert werden. Hierfür müssen in Fahrtrichtung Hannover die Hauptfahrspur und die Ausfädelungsspur zur Anschlussstelle Walsrode-Süd in der Zeit vom 23. August, 9 Uhr, bis zum 25. August, 18 Uhr, gesperrt werden. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Ausfahrt wird asphaltiert - Foto: JPH/Archiv

Ausfahrt wird asphaltiert – Foto: JPH/Archiv

Bedingt durch die akute Schadensentwicklung wird die Instandsetzung als Sofortmaßnahme erforderlich. Der Verkehr wird einstreifig über die Überholfahrspur an der Baustelle vorbeigeführt. Eine Ausfahrt über die Anschlussstelle ist in dieser Zeit nicht möglich.

Verkehrsteilnehmer aus Bremen kommend mit Fahrziel Walsrode werden gebeten, bereits die Anschlussstelle Walsrode-West abzufahren. Verkehrsteilnehmer aus Bremen kommend mit Fahrziel Hodenhagen nutzen bitte die Anschlussstelle Westenholz im Zuge der A 7. Eine entsprechende Hinweisbeschilderung wird eingerichtet. Die Zufahrt von der L 190 auf die A 27 über die Anschlussstelle Walsrode-Süd ist in beide Richtungen weiterhin möglich.

Die Fahrtrichtung Bremen ist von der Baumaßnahme insgesamt nicht betroffen.

Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf allen Umleitungsstrecken. Längere Fahrzeiten sind einzuplanen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.