Unheimlich lecker: Gruseliger Kürbis-Besuch im Zoo

28. Oktober 2017 @

Sie sind orange, grinsen fies-frech, duften aber köstlich. Zum Auftakt der Halloween-Führungen vom 27. bis zum 31. Oktober im Erlebnis-Zoo Hannover bekamen die Eisbären, Erdmännchen, Tiger und Nasenbären unheimlich leckeren Besuch: Kürbisse mit gruseligen Gesichtern, aber schmackhaften Füllungen. Zum Spielen, Herumschubsen, Knabbern, Schnüffeln und für die Erdmännchen sogar zum Hineinklettern.

Der Nasenbär hatte schnell den Durchblick – Foto: Zoo Hannover

Zur Beschäftigung der Tiere lässt sich das Zooteam immer wieder etwas Neues einfallen. So werden beispielsweise Düfte (Parfüm oder Gewürze) im Gehege verteilt oder eben spezielle Futterbehälter eingesetzt, wie die Kürbisse zu Halloween.

Nachdem die Nasenbären, Erdmännchen, Tiger und Eisbären dem orangefarbenen Etwas auf den ausgefransten Zahn gefühlt haben, war ihnen schnell klar: Das ist kein neuer Mitbewohner, sondern ein eigenwillig geformter Futterspender, dem dann recht schnell der Garaus gemacht wurde. Satt und zufrieden waren sich alle einig: Die gruselige Halloween-Überraschung war unheimlich lecker. Die Kürbisse für die Tierbeschäftigung wurden in einer Gemeinschaftsaktion der Tierpfleger-Auszubildenden aller Lehrjahre liebevoll geschnitzt. Die Kürbisse für den Eisbären Nanuq (9 Jahre) waren mit Fischen, Nüssen und Haferflocken gefüllt und mit Lebertran verziert. Die Erdmännchen befreiten Mehlwürmer aus dem Futterspender, Nasenbär Suelita freute sich über Beeren und Hundekekse, der Sibirische Tiger Aljoscha (2) erlegte einen Kürbis mit Fleisch, Fisch und Gewürzen.

Keine Angst vor dem Gruselkürbis hatte Tiger Aljoscha – Foto: Zoo Hannover

Vom 27. bis 31. Oktober jeweils um 18.15, 19 und 19.30 Uhr, nehmen Scouts unerschrockene kleine und große Besucher mit auf ein Halloween-Abenteuer durch den dunklen Zoo. Von einem mysteriösen Geist verhext, irrt ein Scout umher und verschwindet plötzlich in der Dunkelheit. Schafft es die Gruppe, ihn zu finden und den Bann zu brechen? Auf ihrem Weg durch den schaurigen Zoo begegnen ihnen gruselige Gestalten und finstere Erschrecker… und hat sich dort hinten im Gebüsch nicht gerade etwas bewegt?

Die spannenden Halloween-Führungen zeigen, wer in der Familie die besten Nerven hat.  Nach Zooschluss geht es im Dämmerlicht auf Spurensuche durch den Erlebnis-Zoo. Der Gruselspaß ist für Kinder zwischen acht und 13 Jahren geeignet, die mindestens eine mutige erwachsene Begleitperson finden. Dauer der Führung ist je eine Stunde, die Kosten betragen 9,99 Euro pro Person. Gruselige Halloween-Kostüme sind dabei ausdrücklich erlaubt! Weitere Informationen und Buchung unter www.erlebnis-zoo.de.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.