Tierische Osteraktionen im Zoo Hannover: Osterhasen, Osterrätsel, Osterbasar

9. April 2019 @

In den Osterferien ist es kunterbunt im Erlebnis-Zoo Hannover – mit XXL-Osternest, spannendem Osterrätsel, Osterbasar und – natürlich – Besuch vom Osterhasen. Zum Auftakt der Niedersächsischen Osterferien gingen die Tiere heute schon auf eine Osterei-Suche der besonderen Art. Denn wenn es darum geht, an die Osterüberraschungen zu gelangen, werden die Tiere im Erlebnis-Zoo mindestens so einfallsreich wie das Zoo-Team, das die Lieblingsleckereien seiner Schützlinge in Tüten, Eiern und Nestern versteckt.

Nasenbärin Suelita geht gleich mitten ins Osternest – Foto: Zoo Hannover

Auf die Schimpansen warteten kleine Überraschungspakete mit langen Ohren in rosa, gelb und blau, versteckt am Flusslauf, im Bambus, auf der Wackelbrücke. Mit Geschrei machten sich die Schimpansen auf die Suche und horteten so viele Hasen- und Eier-Päckchen wie möglich, bevor sie deren leckeren Inhalt – Nüsse, Körner, Haferflocken, Obst und Brotstückchen – plünderten.

Die Erdmännchen entdeckten gleich ein ganzes Osternest voll mit bunten Eiern der besonderen Art: Die Papp-Eier rochen (für Erdmännchen) verlockend nach Mehlwürmern, mussten aber erst einmal geöffnet werden. Und so wurde gescharrt und gekratzt, bis die Eier den Inhalt freigaben. Näsenbärin Suelita ging immer der Nase nach zielstrebig auf die großen Pappeier zu und bewies ihre bärenstarke Geschicklichkeit, um an die verpackten Köstlichkeiten zu gelangen.

Auf die Waschbären Mütze, Socke, Bella und Co. warten Tüten, auf denen der Osterhase fröhlich grinste, während die Gürtelvaris große, kunterbunt bemalte Holzeier an den Ästen ihrer Anlage hängend vorfanden. Nach kurzer Aufregung stellten sie fest: Die „Dinger“ hatten es in sich. In den vielen kleinen Löchern der Eier steckten Köstlichkeiten, die die Varis mit spitzen Fingern herausholen mussten.

Mit den österlichen Päckchen und Papp-Eiern beschäftigen sich die Tiere stundenlang. Und genau das ist der Sinn der Sache. In der freien Wildbahn sind die Tiere den ganzen Tag mit der Nahrungssuche ausgelastet. Daher wird das Futter auch im Zoo versteckt und breitflächig verstreut. Zudem gibt es noch weitere Arten der Beschäftigung, zum Beispiel

  • Denkaufgaben mittels Futterautomaten
  • Verpackte und schwerer zugängliche Leckereien
  • Spielgeräte wie Kisten, Papierschnitzel, Bälle, Kartons, Bettlaken

In den Osterferien können Zoobesucher bei der tierischen Oster-Beschäftigung auch mithelfen. Gemeinsam mit den Tierpflege-Auszubildenden basteln Zoobesuchern „Bonbons“ für die Varis und Drills am 8. April, von 12.30 bis 15.30 Uhr, Osternester aus Gemüsespagetti für die Pinselohrschweine am 11. April, von 12.30 bis 15.30 Uhr, Ostereier für die Erdmännchen am 15. April, von 12.30 bis 15.30 Uhr, und die Füllung für einen tierischen Osterstrauß für die Rauwolligen Pommerschen Landschafe am 18. April, von 12.30 bis 15.30 Uhr. Aber auch sonst wartet auf die Zoobesucher in den Osterferien und an den Osterfeiertagen wieder ein volles Programm:

Das Gürtelvari untersucht das Holzei – Foto: Zoo Hannover

Großes Osterrätsel: Beim großen Osterrätsel vom 8. bis 23. April gilt es, tierisch knifflige Fragen beim Zoo-Spaziergang zu lösen. Hilfreiche Tipps finden sich an den Anlagen der Tiere. Einfach Teilnahmekarte am Zoo-Eingang mitnehmen und miträtseln. Hauptgewinn: Eine Familien-Jahreskarte für den Erlebnis-Zoo Hannover.

Der Osterhase kommt: Von „Ostersonnabend“ bis Ostermontag, 20.bis 22. April hüpft der Osterhase durch den Erlebnis-Zoo und verteilt Süßigkeiten an die Kinder.

Ein Osterbasar und Mitmachaktion: Am Sonnabend, 20. April, lädt ein gemütlicher Osterbasar mit handgearbeiteten Osterartikeln und Accessoires im und rund um Stall Bröckel von 11 bis 17 Uhr zum Stöbern und Mitmachen ein. Junge Besucher können sich ein hübsches Osterhasengesicht schminken lassen, selbst österliche Deko basteln oder bei der Eierausstellung raten, welches Ei von welchem Tier kommt.

Das ganze Programm gibt’s im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.