Sweet Shabby – ein neuer Treffpunkt in der Südstadt

6. August 2019 @

Vollwertig und lecker frühstücken ab 10 Uhr mit Geschmack und guter Laune von Dienstag bis Sonntag. In der Sallstraße 53 gleich neben der Nazarethkirche gibt es seit einem Jahr einen neuen Geheimtipp für Freunde eines gediegenen und selbstgemachten Frühstücks.

Von Dienstag bis Sonntag serviert Seray Krause in ihrem „Sweet Shabby“ mit Dinkelmehl und Bio-Eiern von Kudammhof sowie mit viel Liebe gebackene Waffeln nach hauseigener Rezeptur und zum Mittagessen leckere Avocado- oder Fetastullen mit einer Salatbeilage oder frischen Salat mit Feta oder Ziegenkäse. Es gibt auch leckeres Müsli mit Bio-Joghurt und Granolamix sowie Obstsalat – genannt „Granola Bowl“ mit gesunder, farbenfroher Dekoration, denn das Auge isst mit“

Dazu gibt es magenfreundliche Kaffee-Sorten von der „Hannoverschen Kaffee-Manufaktur“ sowie leckere Tees von „Emma“ oder auch selbstgemachte Smoothies und Vitamin-Bowls, wie die Acai-Bowl oder der Smoothiebowl. Ein Geheimtipp für Kenner ist der frisch gebrühte Ingwertee mit Zitrone oder Honig.

Lauschige Sitzplätze laden draußen vor dem Ladenlokal unter hohen, schattenspendenden Bäumen zum Verweilen ein oder drinnen, auf originellen, auf Shabby Chic gemachten Möbeln im kuschelig gestalteten Café. Alle Möbel und Dekorationsartikel werden zum Verkauf angeboten und können beispielsweise als Geschenk gleich mitgenommen werden. So entsteht ein sich ständig erneuerndes Wohlfühl- Ambiente, das zum Klönen einlädt, ob zu zweit oder mit einer kleinen Gruppe. Das eigentliche Highlight dieses idyllischen Cafés aber ist die Inhaberin Seray Krause, die mit einer großen Portion Menschenfreundlichkeit auf ihre Gäste zugeht und die seltene Gabe besitzt, aufmerksam zuzuhören. Sie empfiehlt dann Leckereien, die sie noch nicht kannten, die aber genau den richtigen Geschmack treffen.

Auch für kleinere Veranstaltungen, Familienfeiern oder Jubiläen ist das Sweet Shabby wunderbar geeignet. Die Inhaberin kennt sich mit der Organisation bestens aus und macht aus jeder Veranstaltung ein unvergessliches Event. Mit ihrem Konzept ist der Existenzgründerin Krause nach dreijähriger Vorbereitungszeit ein einzigartiger Coup in der Gastroszene Hannovers geglückt, der seinesgleichen sucht und weitere Stammgäste – aber auch Mitarbeiterinnen – gewinnt.

Zu erreichen ist das gemütliche Café mit dem Auto, mit dem Bus 121 oder mit der Straßenbahn nach 700 Metern Fußweg von den Stationen Marienstraße oder Schlägerstraße. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage mit einer appetitanregenden Speisekarte oder per E-Mail an info [at] sweet-shabby [dot] de sowie unter der Telefonnummer 0511/450 390 30.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.