Steinwedeler Jagdpächter begeistern Grundschüler für die Natur

16. April 2015 @

Im Biologieunterricht der Lehrter St. Bernward–Grundschule sollten „Eulengewölle“ untersucht werden. Doch wie kommt Biologielehrer und Schulleiter Gerald Becker an Eulengewölle? Diesen notwendigen Kontakt vermittelte Beckers schulfachlicher Dezernent Oliver Brandt, im Ehrenamt Presseobmann der Jägerschaft Burgdorf. Da sich die Jägerschaft als anerkannter Naturschutzverband für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzt, wusste Brandt, dass die Steinwedeler Jagdpächter Ralf Bühring und Jens Rosenbaum einige Eulenkästen aufgehängt hatten.

Und so kamen 17 Grundschüler der Klasse 3 a zu einer Einladung mit ihrem Schulleiter und ihrer Klassenlehrerin Monika Eickhoff-Thye ins Steinwedler Revier. Mit dem Linienbus ging es zunächst von Lehrte nach Steinwedel, wo sich die Steinwedler Jagdpächter viel Mühe gaben: Die Schüler aus Lehrte wurden nicht nur zu einer Treckerfahrt durch das Revier eingeladen. Sie konnten auch gemeinsam mit den Jägern zwei Nisthilfen für den Waldkauz und zehn Nisthilfen für Meisen aufhängen.

Die Schüler der Klasse 3a der Lehrter St. Bernwardschule bringen gemeinsam mit Steinwedeler Jägern Nisthilfen für den Waldkauz und für Meisen an – Foto: Oliver Brandt

Die Schüler der Klasse 3a der Lehrter St. Bernwardschule bringen gemeinsam mit Steinwedeler Jägern Nisthilfen für den Waldkauz und für Meisen an – Foto: Oliver Brandt

Danach ging es zum Steinwedeler Storchennest, das Jagdpächter Ralf Bühring 2009 auf einem Telegrafenmast errichtet hatte. Die Grundschüler konnten so vor Ort einem frisch verliebten Storchenpaar beim Nestbezug zusehen. Anschließend ging es zum Grillen auf den Bauernhof, wo die Jäger die Grundschüler mit Würstchen, Getränken und Süßigkeiten liebevoll bewirteten.

Bevor es dann per Bus samt den gewünschten „Eulengewöllen“ wieder Richtung Lehrte ging, erläuterte Waldpädagogin Christine Eusewig den Kindern noch drei Eulenpräparate aus dem Infomobil der Jägerschaft.

Schulleiter Gerald Becker war begeistert über das Engagement und das Angebot der Steinwedeler Jäger: „Im Interesse des Naturschutzes und im Interesse meiner Schülerinnen und Schüler möchte ich solche erfolgreichen Aktivitäten gerne regelmäßig wiederholen. Ich kann mir daher eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Steinwedeler Jägerschaft und der St.-Bernward-Schule sehr gut vorstellen.“ Ralf Bühring und seine Jagd- und Naturschutzfreunde aus Steinwedel sind dazu gerne bereit. „Unser Anliegen ist es, Kinder für die Natur zu begeistern! Wer kann dies besser als wir Jäger, die wir uns seit Jahrzehnten für Naturschutz und Artenvielfalt einsetzen“, stimmte Ralf Bühring zu. Und Klassenlehrerin Monika Eickhoff-Thye ergänzte: „Außerschulische Lernorte sind immer eine Bereicherung für den Unterricht. Diese Aktion der Steinwedeler Jägerschaft begeisterte die Kinder nachhaltig!“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.