Regional-Museum-Sehnde wählt neuen Beisitzer

26. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Kurz vor der Jahreshauptversammlung am Freitag teilte der langjährige Beisitzer des Vereins Regionalmuseum Sehnde, Werner Walkling, dem Vorstand mit, dass er aus Altersgründen nicht mehr für das Amt des Beisitzers zur Verfügung zu stehen werde

Der neugewählte Beisitzer Nils Kehrer mit Werner Walkling und dem Vorsitzenden Erhard Niemann – Foto: RMS

Der neugewählte Beisitzer Nils Kehrer mit Werner Walkling und dem Vorsitzenden Erhard Niemann – Foto: RMS

Der gebürtige Rethmaraner, den es aus Liebe nach Hannover-Ahlem verschlug, hatte das Amt über zehn Jahre mit sehr viel Einsatz für das Regionalmuseum wahrgenommen und war an seinem Aufbau maßgeblich beteiligt. „Seine positiv-einflussreichen Wortbeiträge und seine immer wieder neuen Ideen zur Weiterentwicklung unseres Vereins auf Vorstandssitzungen werden uns sehr fehlen“, so stellte der Vorsitzende des Vereins, Erhard Niemann am Freitag fest. „Mit Herrn Walkling geht eine Ära, eine schöne Zeit, zu Ende, für die wir uns herzlich bedanken. Diese Entscheidung kam unerwartet, und hat mich beinahe vom Hocker gerissen. Meine Versuche, Herrn Walkling bis zur nächsten Wahl 2017 zu halten, blieben jedoch erfolglos.“ Deshalb verabschiedete Niemann den Scheidenden mit einem Blumenstrauß und einem Präsent und der Besitzer zeigte sichtliche Wehmut. Der 77-jährige Werner Walkling bleibt weiterhin für die Aufsicht an Sonn- und Feiertagen im Museum präsent und wird als Berater weiterhin mitwirken.

Walkling schlug Nils Kehrel als seinen Nachfolger vor, der daraufhin einstimmig von den Mitgliedern gewählt wurde. Kehrel aus Schellerten-Kemme, der auf Wunsch vieler Besucher zum zweiten Mal nach drei Jahren jetzt seine Zuckerfabrikmodelle wieder ausstellt, hat sich schon tatkräftig für den Verein eingesetzt und wird sich gut in sein neues Amt einbringen können. Zur Wahl gratulierten ihm der Vorgänger und der Vorstand.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.