„Panorama am Zoo“ ab Herbst 2017 erstmals in Norddeutschland

6. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Bäume, die weit in den Himmel wachsen, lange Wurzeln, die scheinbar aus der Luft herabhängen, grünes Dämmerlicht und ein vieltausendstimmiges Konzert der Tiere: In Hannover entsteht der Regenwald! Mit dem „Panorama am Zoo“ eröffnet ab Herbst 2017 ein neues Highlight in Hannover. In einer Rotunde, die eigens neben dem Erlebnis-Zoo errichtet wird, werden die überdimensionalen 360°-Rundbilder des Berliner Panorama-Künstlers Yadegar Asisi erstmalig in Norddeutschland präsentiert – den Auftakt bildet das Panorama „Amazonien“, andere Natur-Panoramen sollen folgen.

Yadegar Asisi (re.) und Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff stellten "Amazonien – Faszination tropischer Regenwald" im Erlebnis-Zoo Hannover vor – Foto: Zoo Hannover

Yadegar Asisi (re.) und Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff stellten „Amazonien – Faszination tropischer Regenwald“ im Erlebnis-Zoo Hannover vor – Foto: Zoo Hannover

Die Pläne für das erste Panorama Norddeutschlands stellten Yadegar Asisi und Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff mit „Amazonien – Faszination tropischer Regenwald“ heute im Erlebnis-Zoo Hannover vor. Das 32 Meter hohe und 110 Meter umfassende 360°-Panorama wird die unvergleichliche Schönheit und die enorme Artenvielfalt des tropischen Regenwaldes erlebbar machen, indem es – künstlerisch verdichtet – die unterschiedlichsten Vegetationsformen des Amazonasbeckens und seines komplexen Ökosystems in einem Riesenrundbild zeigt.

Für das Kunstwerk wird direkt neben dem Erlebnis-Zoo ein zylindrischer Baukörper mit blattgrüner Farbgebung  errichtet. Das Rundumbild lässt sich von den Besucherplattformen in sechs, zwölf und 15 Metern Höhe aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachten. Wie auf einer Lichtung öffnet sich dann der Blick weit in die Landschaft am Amazonas, auf die Kronen gigantischer Urwaldbäume mit bis zu zehn Meter hohen Brettwurzeln, auf faszinierende Pflanzen und Tiere von der Hänge-Parkia bis zu Pfeilwurzgewächsen und Bromelien, vom giftigen Erdbeerfröschchen und schlammleckendem Schmetterling bis zum eleganten Jaguar und kletterkünstlerischen Ozelot.

So soll sich das "Panorama am Zoo" ab 2017 darstellen – Foto: Zoo Hannover

So soll sich das „Panorama am Zoo“ ab 2017 darstellen – Foto: Zoo Hannover

„Vom ersten Augenblick an war ich von der Idee fasziniert, Panorama und Zoo zusammenzubringen“, so Yadegar Asisi. „Es wird ein spannendes Miteinander zweier verschiedener Herangehensweisen zu ähnlichen Themen sein. Ich bin voller Erwartungen, wie die Hannoveraner und ihre Besucher dies annehmen werden. Ich glaube, dass es Synergien geben wird, an die wir heute noch nicht denken.“ Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff hob die Einzigartigkeit der Kooperation hervor: „Die Naturpanoramen wie Amazonien und Great Barrier Reef sind eine ideale Ergänzung zu den Themenwelten des Zoos: Sie ermöglichen beeindruckende und berührende Einblicke in weitere bedrohte Naturräume, die wir hier im Zoo noch nicht zeigen können.““

Baubeginn für das Panorama am Zoo ist Mitte Oktober 2016, eröffnet wird das Panorama mit Amazonien im Herbst 2017.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.