Ostern beginnt im Straßenbahn-Museum die neue Saison

28. März 2018 @

Das Hannoversche Straßenbahn-Museum in Wehmingen öffnet am Sonntag, 1. April, wieder seine Tore für die neue Saison – und ist auch am Montag, 2. April, geöffnet. Bis einschließlich 28. Oktober erwartet die Besucher jeweils an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr alles rund um dieses beliebte Nahverkehrsmittel. Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder eine große Palette interessanter Sonderveranstaltungen geben.

Solche historischen Straßenbahn-Züge sind seit Langem nicht mehr im Stadtbild zu sehen – Foto: Bodo Krüger

Am Ostersonntag und Ostermontag werden sich die Besucher auf das bei Kindern beliebte Ostereiersuchen freuen können. Sonnabend, 5. Mai, und Sonntag, 6. Mai, wird der Reservistenverband der Bundeswehr seine historischen Fahrzeuge aus der Zeit nach 1945 zeigen. Am 13. Mai werden die Freunde der Omnibusse ganz auf ihre Kosten kommen. Das alljährliche Treffen der Modelltrucker findet diesmal am 2. und 3. Juni statt. Besonders für die jüngsten Besucher wird natürlich auch der Kindertag am 24. Juni ein besonderes Highlight sein.

Das SNNTG-Festival, das im vergangenen Sommer auf dem Museumsgelände stattfand, war ein derart großer Erfolg, dass es in diesem Jahr eine Neuauflage geben wird. Zwischen dem 27. und dem 29. Juli werden Musik, Kleinkunst, Lesungen und Tanz vor historischer Kulisse das Straßenbahn-Museum dominieren. Der normale Museumsbetrieb kann aus organisatorischen Gründen während dieser Zeit leider nicht stattfinden. Für die Freunde des VW Beetle jeden Alters gibt es am 5. August ein Treffen und am 12. August wird dann sicher wieder der beliebte Oldtimertag, mit mehr als 400 erwarteten Oldtimer-PKW und Motorrädern sowie Live-Musik, den Höhepunkt aller Sonderveranstaltungen bilden.

Der Name Hanomag ist gerade für die Hannoveraner ein Sinnbild vergangener Großindustrie in unserer Leinestadt. In Zusammenarbeit mit dem Partnerverein, dem Museum „Mobile Welten“, wird das Museumsgelände am 1. und 2. September ganz im Zeichen der Nutzfahrzeuge dieses Unternehmens stehen. Zeitgleich werden wieder zahlreiche Straßenbahn-Großmodelle im Maßstab 1:22,5 (LGB) auf einer Anlage gezeigt, die weltweit zu den größten ihrer Art zählt. Immer ein beliebtes Ausflugsziel ist das Museum auch beim Entdeckertag der Region, der diesjährig am Sonntag, 9. September, stattfinden wird. Das Thema: „Urlaubserlebnisse vor der Haustür“ gibt sicher Raum für viele spannende Attraktionen.

Im HSM kann man selbst die Bahn fahren – Foto: JPH

Das Oktoberfest im HSM ist längst zu einem festen und gut besuchten Bestandteil des Reigens der alljährlichen Sonderveranstaltungen geworden. Im Jahr 2018 findet dieses Fest am 29. und 30. September statt. Letzter offizieller Öffnungstag wird dann der 28. Oktober und die Veranstaltung „Herbststimmung“ mit Laternenumzug und verlängerter Öffnungszeit sein. Das Hannoversche Straßenbahn-Museum ist ein Ort zum Mitmachen. Besucher haben beispielweise die Gelegenheit, gegen einen Obolus eine Straßenbahn selbst zu steuern. Auch 2018 gibt es mindestens einmal im Monat auf der Museumsstrecke Fahrunterricht in der Praxis.

Erneut bleiben die Eintrittspreise stabil.  Erwachsene zahlen 7,50 Euro  (ermäßigt: 6,50 Euro). Für Kinder ab sechs Jahren müssen 4 Euro gezahlt werden und der Familienpreis beträgt 20 Euro. Das Bistro „Cafe Hohenfels“ rundet einen Besuch mit familienfreundlichen Preisen für Speisen und Getränken ab. Weiterführende Informationen zu allen Sonderveranstaltungen, die Termine zum Selbstfahren sowie die Öffnungstage der H0-Modellbahn-Anlage finden Sie im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.