Neue Lichtverhältnisse in der Turnhalle in Bolzum

29. März 2017 @

Die Stadt Sehnde hat seit 2010 in verschiedenen Bauabschnitten Sanierungsarbeiten in der Turnhalle in Bolzum vorgenommen. Zunächst wurde im Rahmen des Konjunkturpaketes II die Glasfassade erneuert. 2016 wurden dann die Duschen und Umkleidebereiche saniert. In diesem Zug tauchte die Stadt auch die alten Wasserleitungen aus.

Die Lichtverhältnisse in Bolzum waren miserabel – Foto: JPH

Durch den Wechsel des alten Hallenfußbodens war es danach möglich, eine  Fußbodenheizung einzubauen, so dass die Wandheizkörper entbehrlich wurden. Stattdessen erhielten die Wände einen Prallschutz. Den Abschluss bildeten jetzt der Austausch der alten Hallenbeleuchtung und der notwendigen Verkabelung dafür.  Durch die neu installierten Leuchten ist die Beleuchtungsstärke in der Halle so verbessert worden, dass nun auch die Wettkampfbedingungen für die Tischtennisspieler des SV Bolzum eingehalten werden können. Hausmeister Hans Dieter Geffert, selbst noch aktiver Tischtennisspieler, zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.  Die Zeiten, in denen zusätzliche Strahler die Lichtausbeute  zu Punktspielen erhöhten, dürften damit endgültig der Vergangenheit angehören.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.