NABU Sehnde bei bundesweiter Zählaktion: Spatzen top, Insektenfresser Flop

22. Mai 2019 @

„Spatzen top, Insektenfresser Flop“, das ist kurz gefasst das Zwischenergebnis der diesjährigen Vogelzählung „Stunde der Gartenvögel“, die zwischen dem 10. und 12. Mai bundesweit stattgefunden hat. Mit dabei war auch die neu gegründete Gruppe des NABU aus Sehnde, die eifrig mitgezählt hatte.

Spatz nach wie vor häufigster Gartenbesucher – Foto: GAH

Das Highlight ist das Spitzenergebnis für den Haussperling. Es liegt zehn Prozent über dem des Vorjahres. Damit erreicht diese Art ihr bestes Ergebnis in 15 Jahren bei der „Stunde der Gartenvögel“. Schlecht sieht es dagegen für Mauersegler und Mehlschwalben aus. Die Zahlen für diese beiden Arten sind katastrophal niedrig. Beide erreichen die mit Abstand schlechtesten Ergebnisse bisher. Die Rückgänge dieser Fluginsektenjäger weisen bundesweit ein Minus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf. Das Fehlen der Fluginsekten-Nahrung und das Verschwinden von Brutnischen an Gebäuden sind wahrscheinliche die Ursachen.

Der NABU Sehnde bedankt sich bei allen großen und kleinen Sehnder Naturforschern, die an dieser beliebten Aktion teilgenommen haben. Und er ruft alle in Sehnde zum Mitmachen auf: Beobachten Sie das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie Teil der nächsten bundesweiten NABU Meldeaktion für Insekten, die in diesem Jahr vom 31. Mai bis 9. Juni und vom 2. bis 11. August stattfindet. Mehr Informationen finden Sie im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.