Mitmachen, reinhören, erleben: Neuigkeiten der Zoo-Saison 2016

22. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Runter vom Sofa – auf in die neue Zoo-Saison: Eine neue Elefanten-Ranger-Station im indischen Dschungelpalast, neue Führungen für Frühaufsteher oder Gemütliche, neue Veranstaltungen, neue Streichelwiese – zum Saisonauftakt am 18. März stellte der Erlebnis-Zoo Hannover die Neuheiten, das Programm und die kommenden Attraktionen der Sommersaison 2016 vor.

Seelöwin Pamela balanciert ein buntes Osterei auf der Nase – Foto: Zoo Hannover

Seelöwin Pamela balanciert ein buntes Osterei auf der Nase – Foto: Zoo Hannover

Neben der spannenden Bootsfahrt über den Sambesi, beeindruckenden Blicken auf Eisbären, Robben und Pinguine in der Yukon-Bay-Unterwasserwelt, über 25 Shows und Fütterungen in einzigartigen Themenwelten, erwartet die Zoobesucher eine neue Ranger-Station im Dschungelpalast, in der Wissen über die asiatischen Elefanten auf unvergessliche Art vorgestellt wird – zum Mitmachen, Reinhören und Erleben. Neue Führungen stellen den Zoo von seiner noch unbekannten Seite vor und mit dem Audioguide geht es ab April hörbar authentisch durch die einzelnen Themenwelten.

Kunterbunt wird das Osterprogamm vom 18. März bis 3. April mit XXL-Osternest, spannendem Osterrätsel, quirliger Osterwiese, Osterbasar mit Charity-Aktion und – natürlich – Besuch vom Osterhasen an den Feiertagen. Wie bunt und lustig es im Zoo wird, zeigten die Seelöwen, Elefanten und Eisbären, die sich über gefüllte Papp-Ostereier und Riesenkugeln hermachten.

Nanuq und Sprinter spielen mit dem Osterball – Foto: Zoo Hannover

Nanuq und Sprinter spielen mit dem Osterball – Foto: Zoo Hannover

Rätsel, traditionelles Handwerk, Weinweltreisen, kulinarische Genuss-Menüs, Sport, Spannung und Spaß: Im Veranstaltungskalender stehen neben den beliebten Markttagen auf Meyers Hof im Mai und September spannende Abendspaziergänge nach Zooschluss, der ZOO-Run im Juni, der Late-Zoo von Juni bis August, passend zu Olympia die „Zoospiele“ im Juli, die Stofftierklinik im August und die gruselige „Boo at the Zoo“-Halloween-Woche im Oktober, bevor am 25. November wieder der Winter-Zoo mit Schlittschuhbahn und Rodelrampen beginnt.

Victoria Lüerßen testet die Hörstation in der neuen Elefanten-Ranger-Station – Foto: Zoo Hannover

Victoria Lüerßen testet die Hörstation in der neuen Elefanten-Ranger-Station – Foto: Zoo Hannover

Ein weiteres Saison-Highlight: Im Sommer öffnet die neue 2000 Quadratmeter große Streichelwiese „Sambesi Kraal“ – ein afrikanisches Dorf mit strohgedeckten Lehmhütten und runden Tiergehegen. Dort leben die kleinsten Rinder, die kleinsten Antilopen und die Schweine mit den wohl auffälligsten Ohren Tür an Tür mit neugierigen Zwergziegen und streichelweichen Schafen.

Im Herbst 2016 wird das zweite Projekt des Masterplans 2025+ begonnen: Der Gorillaberg und das Reich der Schimpansen werden um einen Wald für die bedrohten Drills und quirligen Meerkatzen und eine begehbare Vogelvoliere erweitert und dann zu der abgeschlossenen Themenwelt „Afi Mountain“ zusammengefügt. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant.

Weitere Informationen, alle Show- und Fütterungszeiten gibt’s im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.