Mit Schwung aus der Babypause wieder ins Familienleben

4. Februar 2017 @

Nach der Geburt möchte man schnell zur früheren Figur zurück und auch den Körper mit seinen Funktionen schnell normalisieren. Doch oft fällt das schwerer als erwartet, dauert länger und benötigt oft einen Babysitter, der sich während der Zeit um das Kind kümmert.

Im Liegen geht es los mit den Kindern immer dabei – Foto: JPH

Das muss nicht so sein, folgt man dem Freund von Winnie Puh, dem Känguru Kanga. Nach ihm ist eine „Bewegungsmethode“ benannt, die jatzt auch von Marha Rösner in der Arena in Sehnde angeboten wird. Hier trifft man sich  mit Kind, das in die Übungen einbezogen wird, und  arbeitet gezielt am Wiederaufbau der „alten“ Figur und bindet dabei das jüngste Familienmitglied gleich etwas besser an sich. Denn hier trainieren Mutter und Kind gemeinsam – und höchstens auf einer Armlänge Abstand.

„Die Babys sind beim Sport dabei“, so schildert Rösner das Kanga-Training. „Dazu gibt es Exklusivzeiten fürs Kuscheln mit den Kindern und welche für das sportliche für die Mutter allein.“ Die Übungen beginnen dabei meistens mit Kräftigungseinheiten sitzend oder liegend auf dem Boden für die tiefe Muskulatur der Mütter, der zweite Teil ist dann eher einen Mischung aus Tanz und Aerobic im Stehen, in die die Kleinen einbezogen werden. Anfangen kannst man mit dem Kangatraining schon, wenn die Wochenbettabschlussuntersuchung erfolgt ist und der Arzt oder die Hebamme dem zustimmen.

Das Programm von Martha Rösner (vo.re.) bezieht die Kinder immer mit ein – Foto: JPH

In Sehnde laufen acht Wochenkurse, in die man jederzeit einsteigen kann, wie Rösner versichert. Außerdem gibt sie dieses Kanga-Training, dass in Österreich vor achteinhalb Jahren von Nicole Pascher entwickelt wurde, auch in Hämelerwald und Lehrte. Ab April kommt eine weitere Ausbildungsstation Richtung Hildesheim dazu. Ihre Ausbildung hat sie als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin absolviert und ist inzwischen eine von mehr als 700 ausgebildeten Trainerinnen weltweit. Sie ist außerdem Trageberaterin, Entspannungstrainerin und bietet Babymassagekurse an – hat also das gesamte Wissen um Kleinkind und Müttererholung.  Mehr gibt es über das Trainingsprogramm im Internet, Anfragen und Anmelden kann man sich bei Martha Rösner hier direkt.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.