Mit dem Smartphone auf den Ackerpfad

4. Juni 2018 @

Vom Arbeitskreis „Natur erleben“ im  Stadtmarketing Lehrte (SML) in Lehrte ist südlich der Köhlerheide 2009 ein zirka zwei Kilometer langer Lehrpfad „Ackerkulturen“ mit einer großen Informationstafel entlang eines Wirtschaftsweges angelegt worden. Jetzt hat der Arbeitskreis 18 neue Schilder mit QR-Codes an den Feldern aufgestellt.

Willy Goronczy und Henri Deneke-Jöhrens (v.li.) stellen das Schlid auf – Foto: SML

Im Internet findet man auf der Seite des SML eine Übersichtskarte mit Icons. Diese geben beim Anklicken die Standorte der Infoschilder an den Feldern an. Mit einem Smartphone wird der QR-Code auf dem Schild am Lehrpfad gescannt und stellt eine Verbindung zur Website des SML her. Besucher erhalten so direkt vor Ort weitere Informationen zu den Feldfrüchten und deren Anbau. Die Informationen zu den Pflanzen wurden von der Schülerfirma des Lehrter Gymnasiums aus Schülern der Klassen 9 bis 11 unter Leitung von Dr. Grobmann erarbeitet.

Der Landwirt Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens unterstützt das Stadtmarketing beim Lehrpfad und der Aufstellung der Schilder bereits seit seiner Einrichtungszeit. Deneke-Jöhrens mit seinem Sohn Henri, Erhard Rubruck und Willy Goronczy vom SML haben die Schilder wieder neu aufgestellt und deren Geokoordinaten für die Übersichtskarte ermittelt.

Henri Deneke-Jöhrens, Erhard Rubruck, Willy Goronczy (v.li.) und Hans-Joachim Deneke-Jöhrens (kniend) haben den Pfad eingerichtet – Foto: SML

Der Lehrpfad steht Schulen und Kindergärten für Unterrichtszwecke sowie interessierten Gruppen damit wieder zur Verfügung. Das SML möchte mit diesem Lehrpfad die heimischen Feldfrüchte in den Focus bringen. Insbesondere Kinder können die Arbeit der Landwirte, die dahinter steckt, näher kennen lernen, denn mit Aussaat und Ernte ist es ja nicht getan. Jede Kultur stellt Ansprüche an Boden, Klima, Saat, Pflanzenschutz, Ernte und Fruchtfolge. Mit  „Pommes aus der Unterwelt“ zum Thema Kartoffeln oder „Ölfelder der Zukunft“ zu Raps oder „Hier wächst Ihr Sonntagskuchen“ zum Weizen werden auf dem Lehrpfad Erklärungen gegeben.

Das SML lädt zu Ausflügen in die Natur ein. Wer gern radelt oder wandert, kann neben dem Lehrpfad die Streuobstwiese im Hohnhorstpark, den Heilpflanzengarten auf dem Gelände des Klinikums oder bei einer „Zeitreise“ die Entwicklung von der Natur- zur Kulturlandschaft kennenlernen. Spaziergänge an der Streuobstwiese mit Insektenhotel sowie den vom NABU angelegten Fledermausbunker und Laubfroschteich sind in dieser Jahreszeit besonders interessant.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.