Mit dem Ferienpass ins Mädchen-Aktions-Camp

6. August 2015 @

Zwölf Sehnder Mädchen konnten sich vom 28. bis 31. Juli auf dem Mädchen-Aktions-Camp im Schullandheim Heideheim bei Bissendorf auslassen. Organisiert wurde das mädchenpädagogische Camp vom Mädchenarbeitskreis der Region Hannover unter Leitung des Team Jugendarbeit der Region Hannover. Insgesamt haben 120 Mädchen aus verschiedenen Kommunen der Region Hannover an dem Camp teilgenommen, und die Chance genutzt eine gemeinsame, aber „Jungs freie“ Zeit zu genießen.

Das Camp war für die Sehnderinnen ein echtes Erlebnis - Foto: JPH

Das Camp war für die Sehnderinnen ein echtes Erlebnis – Foto: JPH

Nachdem die Zelte aufgebaut waren, wurde eine Sehnder Flagge gemalt und auf dem Zeltplatz gehisst. In diesem Jahr probierten die Mädchen ihre Fähigkeiten in den Workshops Hip Hop, Klettern, Müll Mode, Schweißen, Fußball, Waldritterinnen und Film, die jeweils von erfahrenen Referentinnen geleitet wurden. Gemeinsames Essen, die Workshops bewältigen oder einfach nur Chillen, haben sie dabei zusammengeschweißt.

Bei der abschließenden Party unter dem Motto „Schrill und Schräg“ feierten die Mädchen die erlebte Zeit vor Ort und zeigten am letzten Tag durch unterschiedlichste Präsentationen, was sie in den Workshops alles erarbeitet hatten. Trotz des wechselhaften Wetters war die Stimmung sehr gut und es hat allen Teilnehmerinnen viel Spaß gemacht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.