Miersch trifft Klassen der KGS Sehnde in Berlin

11. Juli 2017 @

Zwei Klassen der KGS Sehnde in Begleitung der Lehrerin Luisa Oyen nutzten am Montag der vorletzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages noch einmal die Möglichkeit, ihren SPD-Bundestagsabgeordneten, Matthias Miersch, auf ein Gespräch in der Hauptstadt zu treffen.

Die Besucher mit ihrem Gastgeber im Reichstag – Foto: Luisa Oyen

Der Abgeordnete erzählte den Schülerinnen und Schülern zu Beginn anschaulich von seinem Arbeitsalltag. So verglich er den Ablauf einer Sitzungswoche mit einem Stundenplan, wie ihn die Besucher kennen – denn die zahlreichen Gremientermine während einer Sitzungswoche in Berlin müssen auch aufeinander abgestimmt und koordiniert werden.

Im Anschluss daran interessierte es die Jugendlichen, ob der umweltpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Elektroautos für zukunftsfähig halte. Miersch zeigte sich überzeugt davon, dass der Klimawandel es erforderlich mache, auch im Bereich der Mobilität umzudenken: „Wir müssen grundsätzlich weg von Verbrennungsmotoren. Antriebe mit Wasserstoff und Gas sind die Zukunft. Diese können aber nur ein Baustein von vielen im gesamten Transformationsprozess sein. Wir müssen verinnerlichen, an endlichen Ressourcen zu sparen und dafür die unendlichen Ressourcen effektiver zu nutzen“, so der Abgeordnete. Als Tagesausklang besuchte die 56-köpfige Gruppe dann am Abend noch die sonnendurchflutete Reichstagskuppel, die den Blick auf ein sommerliches Hauptstadtpanorama freigab.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.