Luftballons und TTIP: DGB-Jugend lädt ein

8. April 2015 @

Die DGB Jugend, der ver.di Ortsverein und das DGB Ortskartell laden für Sonnabend, 11. April, ab 10 Uhr am EKZ Lehrte zu einem Luftballonwettbewerb in Verbindung mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Freihandelsabkommen TTIP“ ein.

Zwischen der EU und den USA laufen Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Ziel ist der Abbau vermeintlicher Handelshemmnisse in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Verbraucherschutz und die Privatisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge. Kritisiert werden vor allem die von der Öffentlichkeit abgeschirmten intransparenten Geheimverhandlungen und die privaten Schiedsgerichte, die statt öffentlicher Gerichte und demokratisch legimitierte Parlamente zukünftig die internationalen Wirtschaftsbeziehungen kontrollieren sollen!

Die DGB-Jugend bietet einen Luftballonwettbewerb in Lehrte an - Foto: JPH/Archiv

Die DGB-Jugend bietet einen Luftballonwettbewerb in Lehrte an – Foto: JPH/Archiv

„Es wird Zeit zu handeln“, so Richard Pustelnik von der DGB-Jugend. „Es kann nicht sein, dass öffentliche Dienstleistungen und Bereiche der Daseinsvorsorge in die TTIP-Diskussion einbezogen werden. Zu groß ist die Gefahr, dass eine Privatisierungswelle von Wasserversorgung, öffentlichem Nahverkehr, Bildung und Gesundheit eingeleitet wird. Es wird kaum einen Bereich unseres täglichen Lebens geben, in den TTIP nicht hinein wirkt, und zwar mit katastrophalen Folgen.“

Gerade junge Menschen werden, wenn das Freihandelsabkommen nicht korrigiert wird, erheblich unter den Auswirkungen von TTIP leiden und sie laufen Gefahr, im Alter auch von Altersarmut betroffen zu werden und parlamentarische Kontrolle über ihren Staat zu verlieren.

Vergessen werden dürfen in diesem Zusammenhang auch nicht die Kinder und Jugendlichen, so Pustelnik, da sie unsere Zukunft sind und ebenfalls unter abgesenkten Umwelt- und Verbraucherstandards leiden werden. „Wir bieten daher bei unserer Veranstaltung gezielt einen Luftballonwettbewerb für unsere Mitglieder von morgen an“, so Pustelnik. „Während die Luftballons gestartet werden, können sich die Eltern und interessierte Jugendliche an unserem Infostand über dieses TTIP-Abkommen informieren.“

Die Gewinner des Luftballonwettbewerbes werden bei der Maiveranstaltung am 1. Mai bekanntgegeben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.