Lehrte mit dem Smartphone – QR-Projekt des Stadtmarketingvereins online

19. Juni 2017 @

Der Arbeitskreis (AK) „Natur erleben“ im Stadtmarketingverein (SML) hat die QR-Codes zu den Projekten „Historische Gebäude“, „Stolpersteine“, „Streuobstwiese“ und „Heilpflanzengarten“ online geschaltet. Über die Webadresse qrsml.de kann ein Rundgang zu Fuß oder eine Rundreise mit dem Fahrrad oder dem Auto geplant werden. Mit dem Smartphone erhält der Besucher an Gebäuden, Gedenksteinen oder Pflanzen und Bäumen über QR-Codes vor Ort Informationen.

QR-Code-Schild an der St.- Bernward-Schule – Foto: SML

Am Wasserturm beispielweise bekommt der Besucher Informationen über das Gebäude und seine Geschichte. Auf der Streuobstwiese kann man über den QR-Code an jedem Obstbaum die Sorte und die Eigenschaften abfragen. Unterstützt wurde der AK bei den Stolpersteinen und den Historischen Gebäuden durch die Schülerfirma des Gymnasiums unter Leitung von Dr. Grobmann. Als Dank feierte der AK mit den Schülern ein Grillfest und übergab für die weitere  Arbeit ein Notebook. Damit kann die Schülerfirma dann das nächste Projekt „Lehrpfad Ackerkulturen“ für den Stadtmarketingverein bearbeiten. Das ebenfalls überreichte Unterrichtsmaterial für vier Klassen über nachwachsende Rohstoffe soll als Grundlage für diese Arbeit dienen.

Das QR-Code-Projekt des AK wird von der Bingo-Umweltstiftung Niedersachen und der Stadt Lehrte gefördert. Eine Projektarbeitsgruppe hat zweieinhalb Jahre daran gewirkt. Zahlreiche Gespräche mit der Stadt, der Denkmalschutzbehörde und den Gebäudeeigentümern waren erforderlich, um die Schilder installieren zu dürfen.

Erweitert werden soll das Projekt mit QR-Codes nun zum „Lehrpfad Ackerkulturen“, einem „Stadtführer“ und „Radtourenführer mit den Ortsteilen“. Die Planung dazu läuft bereits. Wer Interesse an der Mitarbeit im AK Natur hat oder Anregungen geben möchte, wird gebeten, sich bei der Geschäftsführerin des Stadtmarketing, Sonja Truffel unter der Telefonnummer 05132/50 51 35 oder per Email an sonja.truffel [at] lehrte [dot] de zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.