Late-Zoo-Finale: Donnerstag noch einmal bis 22 Uhr geöffnet

26. Juli 2017 @

Großes Finale des Late-Zoo 2017:  Am Donnerstag, 27. Juli, öffnet der Erlebnis-Zoo zum letzten Mal in diesem Jahr bis 22 Uhr. Noch einmal können Besucher die ganz besondere Atmosphäre im Zoo erleben, wenn die Sonne über dem Sambesi versinkt und die Tiere die lauen Abendstunden draußen verbringen.

Zum Lassowerfen geht man in die Yukon Bay – Foto: Zoo Hannover

Beim Late-Zoo-Finale werden Zoobesucher von weltreiseerfahrenen Walk-Act-Stewardessen empfangen, während Street-Art-Künstler Philipp v. Zitzewitz Graffiti-Kunst vorführt – natürlich in Form von tierischen Motiven. Außerdem zeichnen begabte Malschülerinnen und -schüler Tierporträts – überall im Zoo. Tipp: einfach mal über die Malerschulter schauen! Die Gruppe „Stricken mit Herz“ zeigt alles rund um die Strickkunst und wie sie älteren Menschen zu einem verbesserten Lebensgefühl verhilft. In Yukon Bay schwingt ein „echter Cowboy“ das Lasso beim Ranch-Roping. Entlang des Entdeckerpfades können Besucher bei Live-Musik entspannen: Mit Swing und Jazz auf Meyers Hof, afrikanischen Trommeln am Sambesi und Hang-Klängen im Dschungelpalast ist für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt.

Außerdem geht es in die Stallungen der bedrohten Flusspferde und Spitzmaulnashörner, ins Tropenhaus, in dem eine der am stärksten bedrohten Affenarten Afrikas, der Drill, lebt sowie zur abendlichen Fütterung der gefährdeten Rotbunten Husumer Protestschweine. Bei den Blicken hinter die Kulissen verraten Zoo-Scouts Wissenswertes und Spannendes über die Tiere und den Schutz ihrer Arten. Weitere Informationen gibt es im Internet. Tipp: Mit dem günstigen Feierabendticket kann man den Erlebnis-Zoo ab 16.30 Uhr besuchen und beim „Late-Zoo“ bis 22 Uhr bleiben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.