„Land unter“ in der Region: Flachsbarth dankt Einsatzkräften

26. Juli 2017 @

Mitten im Hochsommer wird die Region Hannover von ergiebigen Regenfällen heimgesucht. Zu Zeiten, wo eigentlich die Getreideernte ansteht, ist auf vielen Feldern, aber auch Straßen und in den Dörfern „Land unter“. Keller laufen voll und Straßen werden unterspült.

Viel Arbeit leisten die Einsatzkräfte wegen der Wassermengen – Foto: JPH/Archiv

„Ich selbst war heute Morgen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Schulenburg/Pattensen unterwegs“, so die Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth in einer Pressemitteilung. „Dort hat es in den letzten 24 Stunden 100 Millimeter Niederschlag gegeben – das ist mehr als sonst im ganzen Monat Juli. Die Landwirte stellt das vor besondere Aufgaben; denn bis die Äcker wieder befahrbar sind, wird einige Zeit vergehen. Noch ärger hat es Eldagsen und Springe betroffen, wo Bäche über die Ufer treten und Straßen unbefahrbar machen“, Flachsbarth weiter. „Ganz herzlich danke ich den zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren und des THW. Wir bemerken gerade in solchen Extremsituationen, wie unerlässlich die politische und auch finanzielle Unterstützung der Kameradinnen und Kameraden für ihre Arbeit ist“, so die CDU-Bundestagsabgeordnete abschließend.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.