Katasterkarten – ab sofort Online mit E-Payment

20. Februar 2019 @

Amtliche Kartenauszüge der Katasterämter für Kreditanträge, Bauvoranfragen, Immobilienkäufe oder Ortspläne können ab sofort Online bestellt, bezahlt und heruntergeladen werden. Das Angebot umfasst frei wählbare Ausschnitte in unterschiedlich großen Druckformaten und verschiedenen Kartenansichten. Nach der Bezahlung via Paypal oder Giropay landet die bestellte Karte als PDF-Datei (Portable Document Format) im angegebenen E-Mail-Postfach. Damit bedient das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN), zu dem die Katasterämter gehören, das seit 2017 geltende Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen.

Ab sofort gibt es Karten nicht mehr nur im Rathaus – Foto: JPH

Michel Golibrzuch, Präsident des LGLN, ist sehr zufrieden: „Katasterkarten-online ist erst der Anfang. Wir haben noch weitere Online-Services in Planung und werden künftig deutlich mehr Leistungen der niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung digital abwickeln.“

Im neuen Dienst des LGLN kann sich der Gast zwischen der klassischen Liegenschaftskarte, einer Karte speziell mit Hausnummern (Maßstab 1:2500), einer weiteren amtlichen Karte (Maßstab 1:5000) und der sogenannten Straßenkarte im Maßstab 1:10.000 entscheiden; je nachdem, welches Kartenbild am besten zu seinen Wünschen passt. In jeder der Karten kann nach Belieben ein Ausschnitt definiert, die Druckgröße bis zum Format DIN A0 (0,84 x 1,19 Meter) gewählt und das Produkt anschließend in den Warenkorb gepackt werden. Vorerst ist das Begleichen der Rechnung über die Bezahldienste Paypal und Giropay möglich. Das Bezahlen via Kreditkarte wird in Kürze realisiert.

Nicht zu verwechseln sind die Kartenauszüge mit dem Lageplan, der von Bauämtern für Bauvorhaben gefordert wird. Aber auch darauf muss niemand mehr lange warten. Diesen Dienst soll es ebenfalls in Kürze geben.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.